Trailerschau

Trailerschau leicht gemacht

von

Affen, Drachen und Nachbarn, die sich wie ein Haufen Schweine benehmen. Dies sind die Trailer der Woche!

«Planet der Affen – Revolution »
Deutscher Start: 14. August 2014


Nach dem Überraschungserfolg des Prequels/Reboots «Planet der Affen – Prevolution» kehrt die klassische Sci-Fi-Reihe ein weiteres Mal auf die Leinwände zurück. Im neusten Teil wird die Macht der Affen immer größer und alle Zeichen stehen auf einen blutigen Krieg mit den Menschen. Regie führt Matt Reeves, der vor allem für «Cloverfield» bekannt sein dürfte.

«Bad Neighbors»
Deutscher Start: 8. Mai 2014


In der krawalligen Komödie «Bad Neighbors» bekommen es Seth Rogen («Das ist das Ende») und Rose Byrne («Das hält kein Jahr..!») mit überdrehten Nachbarn zu tun. Die Gruppe an Ruhestörern, die dem glücklichen Pärchen das Leben zur Hölle zu machen droht, wird angeführt von Zac Efron, der sich nach Ausflügen ins Drama- und Thriller-Fach («The Lucky One», «The Paperboy») wieder einen humorvollen Film anpackt – und sich darin als Schurke neu erfindet.

«Grand Piano»
Deutscher Start unbekannt


«Nicht auflegen!» trifft klassische Musik: In diesem Kammerspiel-Thriller wird ein berühmter Konzertpianist (Elijah Wood) bei seinem lang ersehnten Comebackauftritt von einem Wahnsinnigen (John Cusack) bedroht – sollte der Pianist bei seinem Auftritt auch nur einen einigen Fehler begehen, während er ein als unspielbar geltendes Stück zum Besten gibt, wird er sterben …

«22nd Jump Street»
Deutscher Start: 21. August 2014


Der Komödienkracher «21 Jump Street» erhält 2014 eine nicht minder knallige Fortsetzung. Darin spielen Channing Tatum und Jonah Hill erneut zwei ungleiche Undercover-Cops, die in einer Schule ermitteln. Dort geraten sie in zwei verfeindete Cliquen, was ihre Partnerschaft auf eine harte Probe stellt …

«Drachenzähmen leicht gemacht 2»
Deutscher Start: 24. Juli 2014


Selten erhielt ein Film aus dem Hause Dreamworks Animation so gute Kritiken wie «Drachenzähmen leicht gemacht». Im kommenden Jahr startet endlich die Fortsetzung, die sich vornimmt, inhaltlich wie optisch den Vorgänger zu überbieten. Dies gilt auch für das 3D, das zu den stärksten Aspekten des ersten Teils zählt und im Teaser zum zweiten Film wieder einmal erstaunte. Die Story spielt einige Jahre nach dem Original – eine TV-Serie dient derweil als Überbrückung zwischen beiden Werken.

«Transcendence»
Deutscher Start: 24. April 2014


Oscar-Preisträger Wally Pfister stieg dank seiner soghaften Bilder in den Christopher-Nolan-Filmen «Prestige», «Inception» und in der «Dark Knight»-Trilogie zu den am meisten gefeierten Vertretern seiner Zunft auf. Nun versucht sich der Kameramann als Regisseur – und lockt direkt Superstar Johnny Depp vor die Linse, der dieses Mal wieder eine etwas weniger quirlige Performance leistet als in seinen vergangenen Filmen.

«The Grand Budapest Hotel»
Deutscher Start: 13. März 2014


Kultregisseur Wes Anderson widmet sich nach «Moonrise Kingdom» wieder der Erwachsenenwelt: In der ungarischen Hauptstadt tobt in den 1920er Jahren das Leben. Concierge Monsieur Gustave (Ralph Fiennes) nimmt einen treuen Lehrling unter seine Fittiche, der schnell lernen muss, dass im Hotelgewerbe unerwartete Aufgaben auf ihn warten. Ob es das Rätsel eines gestohlenes Renaissancegemälde zu lösen gilt, ein gewaltiges Familienvermögen betreut werden muss oder das Verschwinden einer Person geklärt werden muss: Im Grand Budapest Hotel ist stets etwas los.

Kurz-URL: qmde.de/68063
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSuche nach «The Voice» geht 2014 weiternächster Artikel«Kleine Lord» holt Platz zwei bei Jung und Alt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Einschaltquoten
Schlechte Einschaltquoten für die ACM Awards 2021 Nur 6,08 Millionen Menschen verfolgen die 56. Academy of Country Music Awards. Weniger hatten sic... » mehr

Werbung