Quotennews

Wotan Wilke Möhrings zweiter «Tatort» steigert sich

von

Der zweite «Tatort» mit dem neuen Hamburger Kommissar sprach am Sonntagabend mehr Krimifreunde an als noch Wotan Wilke Möhrings Einstand im April.

Der neue Hamburger «Tatort» überzeugt durch eine etwas andere, realistischere Story, als es zum Beispiel beim letzten Münsteraner der Fall war. Dass das Mordmotiv eigentlich ein alt bekanntes ist, stört da nur am Rande. Der Fall passt einfach super zum Gesamtbild. Viel mehr sind es Logikfehler und die Musik, die etwas von der Stimmung wegnehmen. Zum Glück reißen das die Darsteller um Wotan Wilke Möhring wieder raus
Max Schlösser in seiner Quotenmeter.de-Kritik zur Folge
Es ist ein außerordentliches Erfolgsjahr für den «Tatort»: So viele Ausgaben der ARD-Krimireihe haben innerhalb eines Kalenderjahres schon lange nicht mehr die Zehn-Millionen-Zuschauer-Marke geknackt. Eine der Folgen, der dies gelang, war der „Feuerteufel“ betitelte Neunzigminüter vom 28. April, in dem Wotan Wilke Möhring erstmals als Ermittler auftrat. Exakt zehn Millionen Interessenten wurden damals gemessen, mit 27,7 Prozent insgesamt und 24,0 Prozent bei den Jüngeren beeindruckten auch die Marktanteile.

Diese Woche zog es Wotan Wilke Möhring in seiner Rolle als Polizist aus Hamburg-Billstedt bereits während seines zweiten «Tatort»-Falls zum Urlaub auf Langeoog – dort fand der noch junge Kommissar prompt 10,74 Millionen Zuschauer. Auch die Sehbeteiligung kletterte in die Höhe: Insgesamt standen tolle 29,5 Prozent Marktanteil zu Buche.

In der jüngeren Altersgruppe dagegen steig der gemessene Marktanteil im Vergleich zum Einstand nur um 0,1 Prozentpunkte an. Die Reichweite lag bei 3,46 Millionen 14- bis 49-Jährigen. Direkt danach überzeugte «Günther Jauch» mit 4,43 Millionen Interessenten ab drei Jahren und 0,91 Millionen Jüngeren. Ab 21.45 Uhr kamen sehr gute 15,5 und löbliche 7,7 Prozent Marktanteil zustande.

Mehr zum Thema... Günther Jauch Tatort
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67550
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Julia Leischik» findet starke Finalquotennächster Artikel«Promi Dinner im Schlafrock» mit müden Quoten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung