TV-News

Stalking-Format kommt nach Deutschland

von

In der Reality wird Jagd auf Stalker gemacht. Zur Seite stehen den Opfern dabei unter anderem Rechtsanwälte und Kriminologen.

Erst im Januar hat Sat.1 das Thema Stalking aufgegriffen: Im Streifen «Der Feind in meinem Leben» mit Kati Witt betrachtete man Stalking aus filmischer Perspektive, die anschließende Reportage zeigte Opfer-Fälle aus dem echten Leben. Beim Publikum war allerdings wenig Interesse vorhanden: Mit 5,1 Prozent Zielgruppen-Marktanteil beim Film und gar nur 2,7 Prozent für die Reportage war dieser Themenabend ein großer Flop.

Dennoch will Sat.1 das Thema Stalking weiter verfolgen: Jetzt hat sich der Sender die Rechte an dem Format «Stalkers», das aus Schweden kommt, gesichert, teilte der Sender am Mittwoch mit. Darin spüren echte Opfer ihre Stalker auf und bekommen Unterstützung von Kriminologen, Rechtsanwälten, Detektiven und Psychologen. Die deutsche Adaption soll 2013 starten.

In Schweden und Dänemark wurde «Stalkers» bereits zu einem überdurchschnittlichen TV-Erfolg, für die deutsche Adaption wurde nun Familienanwältin Barbara von Minckwitz («Das Familiengericht», «Familien-Fälle») engagiert. Als Produktionsfirma zeichnet die Berliner imago TV verantwortlich, die bereits im vergangenen Jahr in diversen Online-Foren auf die Suche nach Stalking-Opfern gegangen ist.

Kurz-URL: qmde.de/61930
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promi-Dinner» mit Dschungel-Kandidatennächster ArtikelHBO bindet «Game of Thrones»-Erfinder

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung