TV-News

Erste Klappe für neue BR-Serie

von

Seit Montag laufen die Dreharbeiten zu der neuen BR-Serie «Im Schleudergang». Gisela Schneeberger übernimmt darin die Hauptrolle.

Gisela Schneeberger ist im BR bereits aus dem Format «Franzi» bekannt, nun schlüpft sie in eine weitere Rolle: Sie wird Hauptdarstellerin der neuen BR-Serie «Im Schleudergang», deren Dreharbeiten am vergangenen Montag begonnen haben. Das Ensemble besteht weiterhin aus Judith Richter, bekannt aus «Ladykracher» und jüngst aus der RTL-Comedy «In jeder Beziehung», weiterhin Maria Peschek, Gerd Anthoff, Stephan Zinner und Udo Wachtveitl.

Die Serie spielt in einer Schwabinger Wäscherei und ist zunächst auf sechs Folgen angelegt. Die Drehbücher schreibt Peter Bradatsch, Regie führt Paul Harather. Aktuellen Planungen zufolge soll «Im Schleudergang» ab dem 5. April 2013 jeweils freitags um 22.00 Uhr im BR-Programm ausgestrahlt werden. Die Dreharbeiten dauern noch bis Ende November an.

Und darum geht es laut Senderangaben bei «Im Schleudergang»: "Seit Generationen befindet sich die Wäscherei im Besitz der Familie Bachmaier und wird geführt von der attraktiven, quirligen, meist resoluten und doch liebenswert temperamentvollen Christa Bachmaier, gespielt von Gisela Schneeberger. Sie steht als Chefin, Mutter, Geliebte und Freundin im Mittelpunkt des Geschehens.

Mit beinahe lässigem Pflichtbewusstsein und mit einem unstillbaren Drang zur besseren Münchner Gesellschaft leitet sie ihren kleinen Betrieb. Das operative Geschäft aber überlässt Christa gerne ihrer engsten Vertrauten und Mitarbeiterin Gitti (Maria Peschek). Diese kämpft mit Übergewicht und wehen Füßen und ist durch und durch eine `gute Haut`. Der zweite Mitarbeiter in der Wäscherei ist Michi (Stephan Zinner), ein attraktiver Mittdreißiger mit dem Hang zum Zweitjob und der Leidenschaft für das ein oder andere nicht ganz so saubere G`schäfterl. Christas Tochter Sieglinde (Judith Richter) ist mit der Bezeichnung `Sorgenkind` am besten beschrieben. Das Verhältnis zwischen Tochter und Mutter ist bemüht harmonisch, unterschwellig konfliktgeladen und manchmal ausgesprochen sprachlos. Christa pflegt ein vertraut-gewohntes etwa achtzehn Jahre währendes Verhältnis mit dem Friseurmeister Freddy Biber (Gerd Anthoff), der schon mit Christas Ehemann befreundet war und als dieser durchbrannte und verstarb erst ihr Seelentröster und dann ihr Liebhaber wurde. Schließlich gibt es noch Max Vonderthann (Udo Wachtveitl), einen charmant noblen Ex-Opernsänger und quasi Hausfreund. Als solcher wohnt er auch in Christas Haus."

Kurz-URL: qmde.de/60095
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Nader und Simin – Eine Trennung»nächster ArtikelNeu im Kino: Bond, James Bond

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung