Vermischtes

Degeto findet neue Chefin

von
Als neue Inhalte-Geschäftsführerin der Degeto wird SWR-Spielfilmchefin Christine Strobl vorgeschlagen. Die Gesellschafterversammlung muss sie nun wählen.

Hat das Chaos bei der ARD-Tochter Degeto nun ein Ende? Bettina Reitz wird ihren Posten als Chefin des Unternehmens schon nach einem Jahr in Richtung BR verlassen (wir berichteten), weiterhin schmiss die Degeto-Gesellschafterversammlung im November 2011 Hans-Wolfgang Jurgan als Co-Geschäftsführer heraus. Dieser hatte missgewirtschaftet, zu viele Produktionen für die kommenden Jahre bestellt. Reitz und Jurgan soll nun ab 1. Mai 2012 die bisherige SWR-Fernsehspielchefin Christine Strobl folgen. Dies schlägt rbb-Intendantin Dagmar Reim vor, die auch Aufsichtsratsvorsitzende der Degeto ist.

Die Gesellschafterversammlung muss diesem Personalvorschlag noch zustimmen. Strobl wäre dann vornehmlich für Inhalte zuständig und würde mit dem Geschäftsführer für Finanzen und Verwaltung die Doppelspitze der Degeto bilden. Wer zweiter Chef wird, ist nicht bekannt. Derzeit führt Dr. Kurt Bellmann die Geschäfte interimsmäßig.

Die 40-jährige Christine Strobl, Tochter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, begann 1999 ihre Karriere als Volljuristin beim SWR und wurde 2007 Abteilungsleiterin für Kinder- und Familienprogramm Fernsehen. Seit Anfang 2011 leitet Strobl die Hauptabteilung Film und Familienprogramm des SWR, dessen Fernsehspielchefin sie ist.

Mehr zum Thema... Degeto TV-Sender SWR
Kurz-URL: qmde.de/55373
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDFL gründet Medien-Tochterfirmanächster ArtikelNeuer «Tatort» aus Thüringen
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung