Vermischtes

Entschieden: Kerners Mannschaft verliert Jobs

von
Rund 35 Angestellte verlieren zum Jahresende ihren Arbeitsplatz – das Ende des Sat.1-Magazins kann nicht kompensiert werden.

Es war zu erwarten, nun ist es sicher: Das Ende des Magazins «Kerner» ist nicht nur für den Moderator selbst schmerzlich, sondern auch für sein Team. Rund 35 Mitarbeiter werden zum Jahresende ihren Job verlieren. Der Geschäftsführer des Spiegel-Verlags, Ove Saffe, sagte dem Handelsblatt: „Ein solcher Vorgang ist durchaus üblich in der TV-Produktion, wenn wichtige Aufträge wegbrechen.“

Die Unternehmensführung sieht derzeit also keine Möglichkeiten, die Mitarbeiter in anderen Produktionen unterzubringen. All zu viele gibt es da auch nicht und die Freitags-Kochshow «Lanz kocht» bedarf keiner neuen Mitarbeiter.

Der Spiegel-Verlag an sich wird das aktuelle Jahr wieder mit einem leichten Umsatzplus abschließen, kündigte Saffe an. Nachdem der Jahresumsatz 2010 bei 319,9 Millionen Euro lag, sagt man für 2011 um die 325 Millionen Euro voraus.

Mehr zum Thema... Kerner Lanz kocht
Kurz-URL: qmde.de/52876
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Voice»-Doppelpack am Sonntagnächster ArtikelHey will eigenen «Welt der Wunder»-Sender
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung