TV-News

«c't magazin» wird eingestellt

von
Die letzte Ausgabe des Computermagazins ist bereits an diesem Samstag zu sehen gewesen. Als Grund für die Einstellung nannte der Hessische Rundfunk die hohen Produktionskosten.

Der Hessische Rundfunk und der Heise Verlag stellen die Computersendung «c't magazin» ein. Das gab der Hessische Rundfunk in einer Mitteilung bekannt. Grund dafür sollen zu hohe Produktionskosten sein. Die letzte Sendung ist bereits an diesem Samstag um 17.30 Uhr ausgestrahlt worden, darin ging es unter anderem um Mythen der Technik und Spuren, die Benutzer im Internet hinterlassen.

Mit dem «c't magazin» verliert das deutsche Fernsehen innerhalb kurzer Zeit eine weitere Computersendung. Bereits Ende März gab 3sat bekannt, sein Computermagazin «neues» zum Sommer hin einzustellen. Als Ersatz sollte die neue Sendung «Pixelmacher» fungieren, die seit Mitte Mai bei ZDFkultur zu sehen ist. Außerdem sollen Internetthemen verstärkt in dem Wissensmagazin «nano» behandelt werden.

«c't magazin» war ein TV-Ableger der Computer-Zeitschrift «c't» und ging erstmals im Jahr 2003 auf Sendung. Das 30-minütige Magazin feierte die Premiere stets im Hessischen Fernsehen und wurde im RBB, bei 3sat sowie beim Digitalsender Eins Plus wiederholt.

Kurz-URL: qmde.de/50397
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJamie Oliver verabschiedet sich schwachnächster Artikel«Vorbilder?!» schneidet gut ab

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung