TV-News

Klitschkos kämpfen weiter bei RTL

von
Der Kölner Privatsender hat den Vertrag mit den Boxbrüdern verlängert. Fünf weitere Kämpfe sind dem Marktführer somit sicher.

Eine Geschäftsreise mit erfolgreichem Abschluss: RTL-Sportchef Manfred Loppe kommt mit besiegeltem Vertrag zurück aus Going. Dort unterzeichneten er und Bernd Bönte, Geschäftsführer der Klitschko Management Group (KMG), einen Kontrakt, der RTL die Ausstrahlungsrechte von fünf weiteren Klitschko-Kämpfen zusichert. In Österreich trainiert Wladimir Klitschko derzeit für den WM-Vereinigungskampf am 2. Juli in Hamburg gegen den WBA-Titelträger David Haye. Der Haye-Kampf zählt allerdings noch zum alten Kontrakt – das erste Duell des neuen Vertrags steigt am 10. September.

Dann kämpft Wladimirs Bruder Vitali in Breslau gegen den Polen Tomasz Adamek. „Wir freuen uns riesig, dass die seit 2006 bestehende Zusammenarbeit mit RTL auch in den nächsten Jahren weitergeht. RTL ist ein hervorragender Partner, mit dem wir in jeder Hinsicht inhaltlich exzellent zusammen arbeiten können. Während die Klitschkos überzeugende Leistungen im Ring zeigen, schafft es RTL immer wieder, herausragende TV-Events zu inszenieren, und setzt auch bei der internationalen Produktion, die von deutlich über 120 Sendern weltweit übernommen wird, höchste Standards,“ erklärte Klitschko-Manager Bönte am Mittwoch.

„Wenn man mit der Formel 1 und dem Klitschko-Boxen zwei der drei Topsportarten im Programm hat, darf man sich glücklich schätzen. Und wenn allein nur Fußballländerspiele bei großen Turnieren wie bei der EURO oder Fußballweltmeisterschaft mehr Zuschauer erreichen als die Klitschko-Brüder, dann freut man sich umso mehr, dass unsere erfolgreiche Kooperation fortgesetzt wird“, ließ sich Sportchef Loppe (Foto) zitieren; und RTL-Senderchefin Anke Schäferkordt fügte hinzu: „Vitali und Wladimir Klitschko sind in den fünf Jahren unserer TV-Partnerschaft als Schwergewichts-Weltmeister und als außerordentliche Sympathieträger zu Markenzeichen des Senders geworden. Ihre Boxevents garantieren RTL am Samstagabend großen Sport und herausragende Reichweiten.“ Sie freue sich, dass sie kurz nach der Vertragsverlängerung mit der Formel 1 bis Ende 2015 die Zusammenarbeit mit den beiden Champions vereinbaren konnte.

Im November 2006 stieg RTL mit den Klitschkos wieder in die Boxübertragungen ein – und zeigte die letzten 16 Kämpfe der Brüder. Teilweise sahen rund 14 Millionen Menschen zu, nicht selten wurden dabei Marktanteile von an die 50 Prozent erreicht.

Mehr zum Thema... Klitschko TV-Sender RTL
Kurz-URL: qmde.de/50111
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNowitzki macht ABC Freudenächster Artikel«Schlüter sieht's»: Soll Gottschalk wechseln?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung