Quotennews

VOX-Krimis schlagen sich tapfer

von
Trotz starker Konkurrenz hatten «Criminal Intent» und «Lie To Me» nur unwesentliche Einbußen zu verzeichnen. «Leverage» hingegen landete einen neuen Negativrekord.

Spielt auf den Öffentlicht-Rechtlichen die Fußball-Nationalelf, dann ist auf den anderen Sendern meist Quotenebbe. Nicht so bei VOX und seinen Krimiserien. «Criminal Intent» kam mit 1,17 Millionen Zuschauer beinahe auf den Vorwochenwert von 1,21 Millionen. Der Marktanteil lag mit 8,9 Prozent im grünen Bereich. Bei allen Zuschauern ab drei Jahren ging es etwas stärker abwärts auf 2,27 Millionen. Am Mittwoch der Vorwoche hatten um 20.15 Uhr 2,57 Millionen zugesehen. Der Marktanteil fiel mit 8,1 Prozent aber trotzdem sehr überzeugend aus.

Obwohl in direkter Konkurrenz zum Länderspiel, hatte auch «Lie To Me» kaum Einbußen zu verzeichnen. Mit 1,43 Millionen jungen Zuschauern sahen gerade einmal 60.000 weniger als zwei Wochen zuvor, bei der zuletzt ausgestrahlten Folge. Die Einschaltquote blieb mit 10,9 Prozent nazu stabil und weit über Senderschnitt. Beim letzten Mal waren 11,1 Prozent gemessen worden. Auch insgesamt kann VOX durchaus zufrieden sein, auch wenn es vor einigen Wochen noch deutlich besser lief: 2,40 Millionen Zuschauer waren dabei, der Marktanteil lag bei 7,6 Prozent.

Die stärksten Verluste gab es paradoxerweise zu verzeichnen, als die deutsche Elf den Rasen bereits verlassen hatte: «Leverage» fiel mit 9,2 Prozent um mehr als einen Prozentpunkt auf ein neues Allzeittief. Sorgen muss man sich deswegen nicht machen, denn mit 900.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lief es für die Ganovenserie weiterhin gut. Auch bei allen Zuschauern lagen die Reichweite mit 1,59 Millionen und der Marktanteil von 6,9 Prozent im grünen Bereich. In der vergangenen Woche hatten mit 1,93 Millionen Zuschauern aber noch deutlich mehr zugesehen. Bereits in der nächsten Woche dürfte es für das gesamte Abendprogramm ohnehin wieder nach oben gehen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/45896
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVampire im Fußball-Tiefnächster ArtikelDer Fernsehfriedhof: Spin-Off für «Cobra 11»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung