Vermischtes

Hofmann & Voges gehen getrennte Wege

von  |  Quelle: Blickpunkt: Film, DWDL
Philip Voges wird seinen Partner Mischa Hofmann bei Voges und Hofmann bereits zum 1. November 2010 verlassen und eine eigene Firma gründen.

Das bekannte Produktionshaus Hofmann & Voges wird ab 1. November 2010 einen wichtigen Partner verlieren, denn Philip Voges wird das Unternehmen verlassen. Die Hofmann & Voges Entertainment GmbH wird in ihrer bisherigen Struktur bestehen bleiben, die Führung übernimmt nun alleine Mischa Hofmann. Ob die Firma einen neuen Namen erhält, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Gegenüber dem Branchendienst „Blickpunkt: Film“ erläuterte Hofmann, dass der Ausstieg aus keinem Streit hervor ging. Die Trennung sei einvernehmlich und er mache sich über die Zukunft der Produktionsfirma keine Sorgen. „Sie verfügt weiterhin über sehr gute Produzenten und starke Inhalte“, so Mischa Hofmann.

Hofmann & Voges ist ein Teil der Odeon Film AG, die zu 79,55 Prozent dem Geschäftsführer David Groenewold gehört. Die Produktionsfirma stellte in den vergangenen Jahren die bekannten Serien «Türkisch für Anfänger» und «KDD – Kriminaldauerdienst» her, zudem wurden die Spielfilme «Erkan und Stefan» und «Wo ist Fred?» realisiert.

Kurz-URL: qmde.de/45511
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky-Aktie hat Talfahrt überwundennächster ArtikelBaseball ohne die Yankees kein Quotenhit
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung