TV-News

«Jana Ina & Giovanni»: Keine Absetzung in Sicht

von
Die neue Doku-Soap mit den zwei ProSieben-Stars kann sich nicht behaupten. Vor rund 15 Monaten lief es für die beiden wesentlich besser.

Besonders erfolgreich ist die neue ProSieben-Doku-Soap «Jana Ina und Giovanni - Pizza, Pasta & Amore» nicht gestartet. Nur 1,41 Millionen Zuschauer verfolgten das Nachfolgeprogramm des «Germany’s Next Top Model»-Spin Offs «Die Model WG». Anfangs wurden noch neun Prozent bei den Werberelevanten gemessen, doch die Marktanteile in der Zielgruppe sanken sukzessiv auf 5,7 Prozent.

Am Donnerstag wurde die magische Eine-Million-Marke unterboten, dies ist für die ProSieben-Programmplaner eine besondere Situation, denn bislang wurde jedes Format entweder frühzeitig beendet oder abgesetzt. Angefangen haben die Programmplaner mit der «The Apprentice»-Kopie «Hire or Fire – Der beste Job der Welt», in der TV-Produzent John de Mol einen Nachfolger suchte. Im September 2004 sahen 0,95 Millionen Zuschauer die Sendung an, damit lag man leicht über das Ergebnis von «Jana Ina und Giovanni - Pizza, Pasta & Amore».

Obwohl die Einschaltquoten der neuen ProSieben-Sendung so miserabel sind, will man weiterhin an der Sendung festhalten, dies erklärte eine ProSieben-Sprecherin am Freitag-Vormittag. Im Herbst 2008 waren Jana Ina und Giovanni bereits bei ProSieben zu sehen, damals bekamen die beiden ihr erstes gemeinsames Kind. Die Sendung verzeichnete am späten Donnerstagabend 15,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, Woche für Woche schalteten 1,54 Millionen Zuschauer ein.

Im Übrigen hat ProSieben im Jahr 2005 die Sendung «Mein neuer Freund» ebenfalls nach nur einer Sendung abgesetzt, da weniger als eine Million Zuschauer eingeschaltet haben. Die Casting-Show «Guilia in Love?!» wollte ProSieben nicht absetzen, damit die Zuschauer die Auflösung sehen konnten. Aber die letzten beiden Folgen wurden zu einer zweistündigen Show zusammen geschnitten, das Finale holte allerdings gute 12,9 Prozent Marktanteil.

Kurz-URL: qmde.de/40171
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKerner und der Audience Flownächster ArtikelOpernball in Österreich ein Hit

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung