Quotennews

RTL erfolgreich mit «WWM» und «Chartshow»

von
Vor allem Oliver Geißens «Chartshow» ist weiter Zuschauergarant. Und der Erfolg im Vorabendprogramm tat sein übriges zum Tagessieg von RTL.

RTL kann sich weiterhin auf seine gestandenen Shows verlassen, mit denen auch der gestrige Freitagabend dominiert werden konnte. Eine weitere Ausgabe der Quizsendung «Wer wird Millionär?» mit Günther Jauch kam auf gute 5,57 Millionen Zuschauer und 18,7 Prozent Marktanteil. Wie üblich fiel das Ergebnis beim jungen Publikum deutlich schwächer aus und so fand sich das Format mit 1,74 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und 16,2 Prozent Marktanteil zwar deutlich unter dem Senderschnitt aber mit Ausnahme des überraschend starken Spielfilms beim kleinen Bruder RTL II vor der Konkurrenz wieder.

Ab 21.15 Uhr ging es dann in der Zielgruppe klar aufwärts, die Reichweite stieg bei «Die ultimative Chartshow» auf 2,02 Millionen an, was einen Marktanteil von genau 20 Prozent zur Folge hatte. Unter dem sperrigen Thema "Die erfolgreichsten Rock-Pop-Christmas-Songs aller Zeiten" konnte Oliver Geißens Ranking-Format bei allen Zuschauern ab drei Jahren jedoch nicht an den Erfolg von «Wer wird Millionär?» anknüpfen. Nur noch 3,13 Millionen Zuschauer blieben durchschnittlich bis Mitternacht dran, auch der Marktanteil fiel mit 13,1 Prozent deutlich schwächer aus.In der letzten Woche, als bereits frühzeitig "Die erfolgreichsten Hits 2009" gekürt wurden, lief die «Chartshow» erfolgreicher als am gestrigen Abend. Damals waren noch 3,37 Millionen Zuschauer und 2,43 Millionen aus der Zielgruppe dabei.

Das abermals ein sehr guter Tagesmarktanteil und -sieg von 18,6 Prozent in der Zielgruppe eingefahren werden konnte, verdankt RTL weiterhin auch seinen starken Nachmittags- und Vorabendprogrammen. «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» sowie «RTL Aktuell» inklusive der Wettervorhersage konnten jeweils sogar deutlich mehr Zuschauer insgesamt anziehen als die «Chartshow» und erzielten auch bei den werberelevanten Zuschauern noch höhere Marktanteile von über 20 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/39004
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II lockt Zuschauer in die Schokoladenfabriknächster ArtikelCharity ein Flop, Pocher katastrophal

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung