Quotennews

RTL II: «Smallville» auf neuem Tiefpunkt angelangt

von
Für die US-Serie sieht es immer schlechter aus – inzwischen sind sogar die Wiederholungen am Samstag oft erfolgreicher. Auch «Heroes» leidet derzeit sehr.

Logo: RTLWas am Nachmittag Erfolg hat, muss nicht auch zwangsläufig im Abendprogramm gut ankommen. Diese bittere Erfahrung macht derzeit RTL mit der US-Superheldenserie «Smallville». Seit Wochen dümpelt sie mit schlechten Quoten vor sich hin.

An diesem Mittwoch gab es nun einen neuen Negativ-Rekord: Mit gerade mal noch 440.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren kam «Smallville» nicht über einen Marktanteil von 3,3 Prozent in der wichtigen Zielgruppe hinaus – das quotenstarke Länderspiel im ZDF tat wohl sein Übriges zum Absturz dazu. Bitter: Selbst die derzeit am Wochenende im Nachmittagsprogramm gezeigten alten Folgen der US-Serie laufen zum Teil besser als die neuen Episoden in der Primetime. Insgesamt sahen lediglich 700.000 Menschen zu, was schwachen 2,2 Prozent Marktanteil entsprach.




Doch schwer tut sich derzeit auch «Heroes»: Die im vergangenen Jahr noch so beliebte Serie blieb am Mittwoch bei nur 1,08 Millionen Zuschauern hängen und kam zur besten Sendezeit nicht über einen ernüchternden Marktanteil von 5,8 Prozent in der Zielgruppe hinaus. Zufrieden kann man damit bei RTL II ganz bestimmt nicht sein.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/31077
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer Fernsehfriedhof: «Der große deutsche Prominenten-Buchstabiertest»nächster Artikel«Verzeih mir» steht vor Comeback

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung