Die Kritiker

«Alles was zählt»

von
Story:
Die Europameisterschaft im Eiskunstlauf steht an. Für das Steinkamp-Team – und somit für Deutschland – treten neben Roman auch die Rivalinnen Jenny und Diana an. Diana ist sich sicher, dass Jenny eine weitere Intrige plant. Sie weiß nur nicht welche. Umso erstaunter ist sie dann, als sie feststellt, dass alles gut zu gehen scheint.

Dianas Schwester Nina versinkt unterdessen immer weiter im Drogensumpf. Als sie vollgedröhnt über einem Flipper-Automaten einschläft, werden Ninas Freunde auf ihre Sucht aufmerksam. Diana selbst muss sie schließlich vor eine weitreichende Entscheidung stellen.

Was hat es mit Annettes geheimnisvoller Schwester auf sich? Warum benutzt sie eine Perücke, wenn sie zur Bank geht und was wird aus Vanessa und Ben, die dabei sind, ein Paar zu werden, ohne zu wissen, dass sie Geschwister sind?

Darsteller:
Tanja Szewczenko («Unter Uns») ist Diana Sommer
Thorsten Grasshoff («Emilia») ist Julian Herzog
Christiane Klimt ist Jenny Steinkamp
Silvan-Pierre Leirich («Sophie – Braut wider Willen») ist Richard Steinkamp
Tatjana Clasing («SK Kölsch») ist Simone Steinkamp
Nathalie Thiede («Ins Leben zurück») ist Nina Sommer

Kritik:
Ohne Frage: Soaps kann man immer und grundsätzlich zunächst mit etwas Skepsis betrachten. Natürlich, das wahre Leben würde solche Geschichten nie in dieser Fülle und nie so extrem schreiben. Dennoch: Die Storys sind natürlich an wahre Gegebenheiten angelehnt und somit nicht völlig unrealistisch.

Ist man sich dessen bewusst und akzeptiert man, dass die Macher gezwungen sind, solche Formate „langer than life“ zu machen, muss man klar feststellen, dass «Alles was zählt» derzeit die beste deutsche Daily Soap ist. Den Autoren Esser und Höflich ist etwas gelungen, für das man sie eigentlich nur bewundern kann. Sie haben eine sehr komplexe Story geschaffen, die von Charakteren getragen wird, die alles andere als eindimensional sind. Da wäre beispielsweise Mutter Steinkamp – die harte Karrierefrau, die mitunter auch mal etwas ruppiger mit ihrem Mann umspringt. Zeitgleich hat sie eine Affäre mit ihrem Controller, den sie bei Gelegenheit aber dennoch mit harten Worten zu Recht weist. Das im Übrigen auch Vater Steinkamp des Öfteren Affären hatte und man bei Controller Axel nie so recht weiß, ob er seine Liebelei zur Chefin aus wirklichem Begehren heraus oder doch nur aus eiskalter Berechnung aufrecht erhält, verleiht dem Format zusätzliche Würze.

In den fünf Episoden, die RTL nun zeigt, dreht sich vieles um die anstehenden Europameisterschaften. Und dort kommt in der Tat Spannung auf: Wird Diana es schaffen, einen Erfolg für das deutsche Team einzufahren? Und vor allem: Wird sie besser sein als „die böse“ Jenny? Doch nicht nur diese Geschichten erhalten in den kommenden Episoden eine entscheidende Wendung: Auch die Drogengeschichte rund um Nina und die Streitigkeiten im Elternhaus der Familie Sommer werden auf die Spitze getrieben und so wohl ein Ende erhalten.

Wer die Soap hin und wieder verfolgt hat, sollte also durchaus einschalten, wenn in den kommenden fünf Tagen die Europameisterschaftsfolgen zu sehen sind. All denjenigen, die sich mit dem Format noch nie befasst haben, ist wohl eher abzuraten, noch einzusteigen, da es möglicherweise an Hintergrundwissen fehlt.

RTL zeigt die EM-Folgen von «Alles was zählt» ab dem 6. Juni 2007 werktags um 19.05 Uhr. Die Siegerehrung findet in der Folge vom 12. Juni 2007 statt.

Mehr zum Thema... Alles was zählt TV-Sender RTL
Kurz-URL: qmde.de/20454
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «The Unit»nächster ArtikelKritik schon vor dem Start: «Swingtown» unbeliebt
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung