Quotennews

«Tagesschau» und «Tatort» gewinnen den Sonntag

von

«Unten im Tal» sichert sich die beste Gesamtreichweite, das News-Format bietet die beste Leistung bei den jungen Zuschauern. Doch danach kommt direkt ein Sport-Highlight!

Der 12. Februar 2023 brachte nicht nur den Abschluss des Wochenendes - es gab wie gewohnt einen neuen «Tatort». Mit dem Schwarzwald-«Tatort: Unten im Tal» gingen Franziska Tobler und Friedemann Berg auf einen eigentlich alten Fall ein. Die Ermittler, gespielt von Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner, stürzten sich auf einen "Cold Case", sprich einen Fall, der seit schon mehr als einem Jahrzehnt ungeklärt ist. "Regisseurin Julia Langhof und Autorin Nicole Armbruster erzählen eine Geschichte von Verdrängung, unterdrückter Schuld und fehlgeleiteten Interpretationen", so schreibt es die Beschreibung der ARD.

Beim Publikum kam die Thematik wohl gut an, starke 8,63 Millionen Zuschauer besorgen mit Abstand die beste Reichweite des gesamten Tages über alle Sender blickend. Der Marktanteil von fantastischen 27,3 Prozent ist hier klarer Beleg für die Dominanz der Programmierung. In Sachen Reichweite bei den junge Zuschauern, sprich bei den 14- bis 49-Jährigen, sah es ebenfalls sehr gut aus. 1,87 Millionen Jüngere bringen dem Ersten zur Primetime 23,2 Prozent am entsprechenden Markt - doch schlug sich das Erste in dieser Kategorie selbst. Die vor dem Krimi ausgestrahlte «Tagesschau» holte sich mit 2,02 Millionen Jüngeren hier die absolut beste Reichweite, der Marktanteil von 28,4 Prozent überzeugt sichtlich.

In beiden Kategorien teilen sich unterschiedliche Format den Platz nach den ARD-Formaten. Im Gesamten folgt die ZDF-Primetime mit «Frühling - Lauf weg, wenn du kannst» mit 5,9 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 18,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen kommt nach «Tageschau» und «Tatort» der «ran Football: NFL Super Bowl 2023» mit 1,13 Millionen jungen Fernsehenden (1. Viertel).

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/140217
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 12. Februar 2023nächster Artikel«Super Bowl 2023» geht an die Kansas City Chiefs
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung