Radio

«Saal 101»: ARD-Hörspiel zum NSU-Prozess

von

Noch in dieser Woche startet das 24-teilige Dokumentarhörspiel in den ARD-Kultur- und Info-Wellen und der ARD-Audiothek.

Die ARD-Kultur- und Informationsradios und Deutschlandfunk haben den größten Rechtsterrorismusprozess der deutschen Geschichte als Dokumentarhörspiel aufbereitet. Die 12-stündige Produktion «Saal 101» wird am Freitag, 19. Februar, zeitgleich in den Kultur- und Informationsradios der ARD und im Deutschlandfunk ausgestrahlt – und parallel auch in der ARD-Audiothek veröffentlicht. Die 24 Folgen befassen sich in je knapp 30 Minuten mit einem Themenkomplex aus der Beweisaufnahme, jedoch nicht der Chronologie des Prozesses folgend.

Es sollen vielmehr Zeugenaussagen zusammengebracht werden, die tatsächlich weit auseinandergelegen haben könnten. Als Grundlage dienen mehr als 6.000 Seiten an Prozessprotokollen, die Gerichtsreporter von ARD und Deutschlandfunk verfassten, da keine Ton- und Bild-Mitschnitte der Verhandlungen existieren. Alle 438 Prozesstage der mündlichen Verhandlung wurden schriftlich festgehalten. Für die Produktion zeichnet sich der Bayerische Rundfunk für die Hörspielabteilungen der ARD und Deutschlandfunk verantwortlich.

„Unser Dokumentarhörspiel zum NSU-Prozess ergänzt auf einzigartige Weise die gesellschaftliche Aufarbeitung“, erklärte Dr. Reinhard Scolik, BR-Programmdirektor Kultur und ARD-Koordinator für Wissen und Kultur, und fügte an: „Es erläutert unaufdringlich die Hintergründe und lässt den Prozess nacherleben. Je länger man es hört, desto mehr zieht es einen in den Bann, auch dank der großartigen Sprecherinnen und Sprecher wie nicht zuletzt Martina Gedeck, Bibiana Beglau und Thomas Schmauser. Dass alle Kultur- und Informationsradios der ARD zusammen mit der Ausstrahlung beginnen, macht das Hörspiel auch zu einem medialen Ereignis.“

Die Sendertermine von BR, NDR, WDR, SWR, RBB, HR, MDR, SR und Deutschlandfunk in der Übersicht:
– Freitag, 19. Februar 2021, 20.05 Uhr bis 2.00 Uhr (Teile 1-12)
–Samstag, 20. Februar 2021, 20.05 Uhr bis 2.00 Uhr (Teile 13-24)
Radio Bremen sendet am 19. Februar von 20.05 Uhr bis 23.00 Uhr und danach in weiteren Blöcken.

Als weiterer thematischer Schwerpunkt erscheint zeitgleich der Podcast «Rechtert Terror in Deutschland». In fünf Teilen geht die Reihe der Spur der Anschläge von Rechtsextremen in Deutschland nach. Dabei schildern Überlebende, was ihnen widerfahren ist und Experten zeigen Kontinuitäten und Brüche in den rechtsextremen Strukturen in Deutschland auf. Der Podcast ist eine Produktion BR-Redaktion Hörspiel/Dokumentation/Medienkunst.

Kurz-URL: qmde.de/124856
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 14. Februar 2021nächster ArtikelNeureuthers und Matthäus: Erste Gäste bei «Farid – Magic unplugged»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung