TV-News

Neues «Stubbe»-Special im ZDF

von   |  6 Kommentare

«Stubbe» ist erstmals nach acht Jahren wieder mit Wolfgang Stumph wie auch Film-Tochter Stephanie Stumph zurück.

Stubbe (Wolfgang Stumph) kann es auch im "Unruhestand" nicht lassen und wird durch die journalistische Arbeit seiner Tochter Christiane im Zusammenhang mit skrupellosen Machenschaften eines Pflegedienstes in einen neuen Fall verwickelt.

Stubbes Tochter Christiane ist freie Journalistin in Hamburg und taucht nach dem Hilferuf eines Freundes in die Welt eines Dresdner Pflegedienstes ein. Da gerade die Sommerferien ihrer neunjährigen Tochter Caroline (Greta Kasalo) vor der Tür stehen, beschließt sie, Arbeit und Familienbesuch zu kombinieren und gemeinsam mit ihrer Tochter die Ferien in Dresden zu verbringen. Während Christiane ihrem Vater verheimlicht, dass sie verdeckt beim Pflegedienst "Abendlicht" als Praktikantin anheuert, bekommt Stubbe Gelegenheit, Zeit mit seiner Enkeltochter zu verbringen. Allerdings ist der Kontakt des ungeübten Opas mit der Enkelin nicht spannungsfrei.

Wie gefährlich Christianes Recherche wirklich ist, ahnt Stubbe zunächst nicht. Parallel zu Christianes Nachforschungen häufen sich die Verdachtsmomente der Dresdner Polizei gegen den Pflegedienst, von denen Stubbe durch seine Lebensgefährtin Marlene (Heike Trinker) erfährt. Für Vater und Tochter wird es brenzlig, als Christianes Undercover-Einsatz auffliegt.

Am Samstag, den 30. Januar, um 20.15 Uhr sendet das ZDF das Special «Stubbe - Tödliche Hilfe».

Kurz-URL: qmde.de/124374
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein»nächster ArtikelGottschalk verliert seine Show – 2,52 Millionen Menschen sahen zu
Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
second-k
27.01.2021 01:33 Uhr 1


Wer ist Wolfgang Stumphs?



Und hier noch die Quellenangabe der Meldung, aus der der Artikel abgeschrieben ist (das erklärt auch, warum der Artikel ansonsten keine sprachlichen Fehler enthält):

https://www.presseportal.de/pm/7840/4822013



Dann mal zum Thema Quoten: Solange es Stubbe gab, war er die Nummer Eins unter den ZDF-Krimis. Nach dem Ende der Serie nahm der Krimihype noch mal deutlich Fahrt auf. Man darf wirklich gespannt sein! Wie sieht denn das Parallelprogramm so aus? Das wäre mal interessant gewesen. Wie so oft, erfährt man das Wichtige nicht.
Fabian
28.01.2021 08:13 Uhr 2
So, Strike 1. Bei drei fliegst du.

Grund: Du bezichtigst uns des Plagiats.
AlphaOrange
28.01.2021 10:32 Uhr 3
Wie wäre es mal mit konstruktiven Antworten? Es ist ja nun tatsächlich so, dass Pressemitteilungen urheberrechtlich geschützt sind und dieser Artikel vollständig aus einer übernommen wurde:



- Ist es bei QM üblich, eigene Artikel 1:1 aus Pressemeldungen zu kopieren?

- Entspricht das den journalistischen Ambitionen? Falls ja (sind halt objektive News, wozu groß dran herummalen), kann man das ja auch antworten.

- Hat QM die entsprechenden Vervielfältigungsrechte dafür? Wenn ja, ist das ja rechtlich gar kein Problem. Dann sehe ich nicht, warum man das nicht einfach antwortet. Statt die Leser anzupampen.
Fabian
28.01.2021 10:49 Uhr 4

Eine Pressemitteilung ist zwar geschützt, aber dem Absender ist es sehr recht, dass seine Mitteilung möglichst genau übernommen wird.



Teilweise. Es ist schon seit Jahren unüblich, dass bei Nachrichten Inhaltsbeschreibungen neu verfasst werden. Allerdings gibt es oftmals Anmerkungen, Verweise und zusätzliche Informationen.



Unseren Lesern geht es um Informationen. Aus diesem Grund werden Texte bei Quotenmeter verschieden eingestuft. Ein Topthema unterliegt einer umfassenden Recherche, eine Drehstart-Meldung nicht. Das ist im Übrigen nichts Neues, sondern gängige Praxis bei Verlagen. Polizei-Meldungen in Tageszeitungen werden oft Wort für Wort übernommen, Pressemitteilungen ebenfalls. Man muss nicht bei jeder Meldung eine Hausarbeit anfertigen.



Ja, das hat Quotenmeter und wenn wir nicht darüber berichten, fragen die Redaktionen nach, wieso wir dies nicht tun und ob wir die Pressemitteilung denn übersehen hätten.
AlphaOrange
28.01.2021 18:06 Uhr 5
Wenn das so ist, dann ist doch alles top!

Dafür braucht man dann auch keinen Leser anzählen, eine erklärende Antwort genügt.
Fabian
29.01.2021 08:05 Uhr 6
Der Ton macht die Musik. Du stellst klare Fragen, er meckert und bezichtigt uns der Kopie.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung