Hintergrund

«Zentrale Zeitgeist» - der Podcast für die Generation Y

von

Aurel Mertz trifft auf Kat Kaufmann im jungen Podcast des Anbieters FYEO.

Endlich gibt es einen Podcast für die Generation Y - doch welche Personen betrifft das überhaupt? Es handelt sich dabei um die Generationen nach den Babyboomern und nach der Generation X, also um die so genannten Millennials. Das sind die Menschen, die zwischen den Jahren 1980 und 1999 geboren sind. Das trifft auf Aurel Mertz und Kat Kaufmann zu, die zusammen den Podcast «Zentrale Zeitgeist» ins Leben gerufen haben, der auf der Audioplattform For Your Ears Only (FYEO) von ProSiebenSat.1 veröffentlicht wird.

Mertz ist im Jahr 1989 in Stuttgart geboren und hat sich als Komiker und Moderator einen Namen in Deutschland gemacht. Mittlerweile lebt er in Berlin. Kat Kaufmann ist 1981 im russischen Leningrad (heute Sankt Petersburg) geboren. Ihre Familie emigrierte allerdings Anfang der 1990er Jahre nach Deutschland. Die Russland-Deutsche ist Film- und Theaterkomponistin und außerdem Schriftstellerin.

Zusammen stellen Mertz und Kaufmann zwei waschechte Millennials dar, die in dem Podcast den wichtigsten Fragen ihrer Generation nachgehen wollen: Was für eine Welt haben die vorhergehenden Generationen hinterlassen? Was für eine Welt wird die Generation Y einmal hinterlassen? Und was hat dieses mysteriöse Internet damit zu tun? Die erste Folge trägt daher passend den Namen: "Das Erbe der Babyboomer". Mertz und Kaufmann greifen dabei endlose Aspekte rund um das Aufwachsen in den 80er und 90er Jahren auf, die ohne Rücksicht auf Verluste angesprochen und diskutiert werden. Mertz und Kaufmann machen sich dabei zur Aufgabe, sich im trüben Wasser des digitalen Zeitalters als Fischer zu verdingen und nach Klarheit zu suchen.

Die Themen gehen den beiden Podcastern dabei nicht aus - im Gegenteil: Die Millennials haben sich längst einen Ruf als die Generation erarbeitet, die einfach alles hinterfragt. Daher passt das Y auch so gut, das "why" also "warum" ausgesprochen wird. Über die Generation Y ist ein riesiger Schwall an Informationen ausgebrochen, der durch die Digitalisierung erfolgte. Unzählige neue Möglichkeiten wurden geschaffen, die viele auch annehmen wollen. Daher wurden klassische Familienmodelle und Bürojobs durchgewirbelt und traditionelle Strukturen auf den Prüfstand gestellt. Die individuelle Entfaltung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Mertz und Kaufmann können sich in diesen Themen bestens aus, immerhin haben sie diese selbst durchlebt.

In ihrem Podcast gelingt es ihnen, alles zu hinterfragen und die guten Aspekte der Entwicklung hervorzuheben. Der schonungslose und mutige Umgang mit allen Themen rund um die Millennials ist erfrischend und nicht nur für Personen, die sich selbst zur Generation Y zählen können interessant. Wer bei Begriffen wie einer "Nachmittags-Talkshow" und Sätzen wie "Ich würde später gerne irgendwas mit Medien machen" Ausschlag bekommt, der ist bei «Zentrale Zeitgeist» genau richtig.

Kurz-URL: qmde.de/123962
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSteffen Henssler gründet Künstleragenturnächster ArtikelPreiserhöhung bei Netflix und Disney+
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung