Quotennews

sixx singt sich zu mäßigem Erfolg

von

Statt auf Hunde wurde am Sonntag auf schwingende Hüften gesetzt.

Der in München ansässige Fernsehsender sixx hat seinen TV-Sonntag an diesem Wochenende nicht mit Hunden und deren Trainern und Besitzern bestritten, sondern mit ganz viel Musik. So startete um 13.35 Uhr etwa der Streifen «Fame – Der Weg zum Ruhm», rund 128.000 Menschen schauten im Schnitt zu. Bei den klassisch Umworbenen sicherte sich der Spielfilm 1,3 Prozent Marktanteil und lag somit knapp unter der Sendernorm, die derzeit bei etwa eineinhalb Prozent zu verorten ist.

«Step Up to the Streets» und «Step Up 3», die im Anschluss folgten, sicherten sich Zielgruppen-Marktanteile in Höhe von 1,2 und 1,0 Prozent, liefen also nicht mehr als gerade so ordentlich. Die gemessenen Reichweiten wurden auf 0,11 und 0,12 Millionen Fans beziffert.

Im Abendprogramm kam «La La Land»  auf passable 1,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Der Blockbuster erreichte ab 20.15 Uhr im Schnitt 0,26 Millionen Zuschauer. Mit diesem Erfolg hielt die ab kurz vor 23 Uhr gezeigte Produktion «Wer 4 sind» über Die Fantastischen Vier nicht mit. 0,05 Millionen Menschen schalteten ein; die Quote sank mit 0,7 Prozent bei den Umworbenen in den ganz klar roten Bereich.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/121341
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Walking Dead»: RTLZWEI macht wieder im Oktober weiternächster Artikel«Tatort: Funkstille» holt über 20 Prozent beim jungen Publikum
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung