US-Fernsehen

«Daily Show» geht in die Verlängerung

von

Künftig hat Trevor Noah dauerhaft mehr Sendezeit zur Verfügung.

Die Firma ViacomCBS sucht schon länger nach einer Alternative, die man im Anschluss an der Comedy Central-Show «Daily Show» ausstrahlen könnte. Doch statt weiter neue Programme zu testen, wird die Sendezeit künftig auf 45 Minuten pro Abend ausgeweitet. Die Sendung, die seit 1996 ausgestrahlt wird, läuft erstmals so lange. Die bisherige Sendezeit umfasste 30 Minuten.

Im Anschluss wird Comedy Central TV-Shows wie «The Office» und «Crank Yankers» wiederholen. Jahrelang lief im Anschluss an die «Daily Show» «The Colbert Report», allerdings wechselte Colbert zu CBS, um die «Late Show» zu übernehmen. Andere Projekte wie die Ableger von ehemaligen Mitarbeitern wie Larry Wilmore und Jordan Klepper erfüllten die die Quotenerwartungen nicht, zuletzt wurde auch «Lights Out»  von David Spade beendet.

Zuletzt hatte sich die «Daily Show» deutlich verändert. Noah sendet die Show von zu Hause und der Gastgeber führt Interviews mit Ärzten oder dem New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo. Diese Strategie ging auf, in diesem Jahr wuchsen die Reichweiten bei den 18- bis 34-Jährigen um 24 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/117863
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelObamas arbeiten mit Netflix weiterhin zusammennächster ArtikelNetflix setzt Idris Elba vor die Tür
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung