TV-News

Diese Entscheidung zeigt, wie wenig Lust Sat.1 noch auf «Big Brother» hat

von   |  2 Kommentare

Die Liveshow rutscht auch in der Woche nach Ostern auf einen späteren Sendeplatz.

«Big Brother» - mehr zum Thema

Unsere Analyse der Fehler der laufenden «Big Brother»-Macher lesen Sie hier.
Mehr als die Hälfte der laufenden «Big Brother»-Staffel ist vorbei – das Finale der Reality-Show wird in rund sechs Wochen stattfinden. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sat.1 die Staffel bis zum Ende zeigt, ist somit trotz schlechter Quoten groß. Doch die Lust an dem Projekt scheint man in Unterföhring zunehmend verloren zu haben. Das zeigt eine neue Programmierung vom Montag, 20. April. Schon am Ostermontag (13. April) wird die Liveshow bekanntlicherweise für einen Film-Neustart weichen und erst um kurz nach 22 Uhr beginnen. Diese Zeit müssen sich Fans von Pat, Vanessa und Rebecca auch für den 20. April merken. Auch an diesem Tag wird Moderator Jochen Schropp die Zuschauer und Bewohner erst ab kurz nach 22 Uhr begrüßen.

Das hat auch wieder zur Folge, dass die begleitende Late-Night-Show bei sixx erst gegen 23.55 Uhr startet. Warum? Sat.1 hat sich entschieden, eine Corona-Sondersendung ausgerechnet am Montag um 20.15 Uhr platzieren zu wollen. Darin will man große und kleine Heldengeschichten der zurückliegenden Wochen erzählen. «Deutschlands Corona-Helden: Wir sagen Danke!» wird nach aktuellen Planungen direkt nach den «Sat.1 Nachrichten» starten.

Die Liveshow von «Big Brother» erreichte zuletzt stets etwas mehr als eine Million Menschen, die Quoten bei den Umworbenen lagen bei zwischen sechs und sieben Prozent und verblieben somit unterhalb der Sendernorm. Am Vorabend holen die Tageszusammenfassungen im Sat.1-Programm mittlerweile sogar in der Regel weniger als sechs Prozent bei den Leuten zwischen 14 und 49 Jahren.

Kurz-URL: qmde.de/117247
Finde ich...
super
schade
34 %
66 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHistooooorisch: Sky ‚spielt‘ geplante Bundesliga-Duelle nachnächster ArtikelSat.1 verlängert alle Corona-Specials
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
TwistedAngel
02.04.2020 11:17 Uhr 1
Typisch Sat.1: Statt weiter zu powern, kreativ zu sein, zu werben, werden ein paar "Promis" geholt, hat nicht geklappt, also werden die Zuschauer einfach weiter gefrustet :D ein Format schafft sich ab!
tommy.sträubchen
03.04.2020 08:06 Uhr 2
Das lag an der öden Luke Show...bestes Beispiel gestern Luke Gesamt 0.41!!Mio BB 0.92Mio (mehr als verdoppelt) 14/49J Luke 0.19Mio!!!!! BB 0.42Mio mehr als verdoppelt. Sorry zwischen 6 -19Uhr schaut keiner über 0.4Mio der 14-49J Sat1 das sind Ausnahmen aber BB soll 1 Mio und 15% errwichen wie denn ??? Sat1 ha t sich aus den Köpfen der Jüngeren verabschiedet.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung