Quotennews

«Think Big!» kann das Ruder nicht mehr umreißen

von   |  1 Kommentar

Die Quoten der Sat.1-Comedyserie «Think Big!» bleiben zu schwach, in dieser Woche standen weitere Minusrekorde an. Auch die Komödie zur besten Sendezeit wollte nicht zünden.

Quotenverlauf «Think Big!»

  • 0,68 Mio. / 4,7 %
  • 0,59 Mio. / 4,5 %
  • 0,51 Mio. / 4,5 %
  • 0,48 Mio. / 4,4 %
  • 0,79 Mio. / 5,9 %
  • 0,40 Mio. / 3,3 %
Zuschauer ab 3 J. / MA 14-49 J.
Der neue Fun-Freitag mit Comedyserien wurde nach nur wenigen Wochen wegen schwacher Quoten umgeschmissen, Filme sollen es stattdessen zur besten Sendezeit richten – und «Think Big!» entsprechend anschieben. Doch dieser Plan geht auch in Woche zwei nicht auf, im Gegenteil: Es standen neue Negativrekorde zu Buche.

Gegen 22.30 Uhr waren nur 2,8 Prozent Marktanteil bei den umworbenen 14- bis 49-Jährigen mit «Think Big!» möglich, bisher waren die 3,3 Prozent aus der Vorwoche das Minimum. Lediglich 0,20 Millionen Jüngere blieben am Ball. Die Folge davor verzeichnete immerhin noch 4,4 Prozent bei 0,34 Millionen jungen Zusehern. Insgesamt betrugen die Sehbeteiligungen enttäuschende 0,68 Millionen sowie 0,40 Millionen.

Schon zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr fingen die Probleme für Sat.1 aber an: Die Komödie «Ich bin dann mal weg» kam nicht über maue 7,4 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten hinaus, 1,25 Millionen Zuschauer waren dafür insgesamt zu haben. In der Zielgruppe lag Sat.1 auf Augenhöhe mit ProSieben, dort verbuchte «Pompeii» ebenfalls eine Quote in Höhe von 7,4 Prozent, die absolute Zuschauerzahl lag mit 1,68 Millionen aber deutlich höher. «Planet der Affen: Prevolution» fiel danach auf 6,9 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116272
Finde ich...
super
schade
42 %
58 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«heute-show» trumpft auf: Beste Reichweite seit einem Jahrnächster ArtikelViel bessere Quoten als im Vorjahr: «Let’s Dance» bleibt auf Rekord-Kurs
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Harrlomp Bürtz
29.02.2020 13:16 Uhr 1
Endlich mal wieder eine hintergründig anspruchsvolle Serie mit „Proll“-Comedy-Elementen. Auch nette Akteure am Start. Vor dem Hintergrund der Jenny, echt gerecht Serie, die sich bei RTL auch nicht durchsetzen kommte ... einfach nur schade für Hanna Plaß und Crew. Die Germans,ies brauchen wohl die X-te Florian Silbereisen Show. Typisch deutsch eben.

V.B.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung