Quotennews

Serienhit «Charite»: Gewinne bei den Jungen, Verluste insgesamt

von

Grundsätzlich ist zu sagen: Staffel zwei kann zur Zeit nicht an die enormen Erfolge der ersten Runde anknüpfen.

Steigende Quoten verzeichnete die dritte Episode der historischen Krankenhausserie «Charite» am Dienstagabend zum Primetimestart im Ersten. Bei den 14- bis 49-Jährigen verbesserte sich das Vorwochenergebnis (damals lief eine Doppelfolge) um acht Zehntel auf 8,9 Prozent. Die reine Reichweite stieg um etwa 20.000 auf nun 0,80 Millionen. Insgesamt aber musste die Serie, die nun von der NS-Zeit erzählt, weiter Federn lassen. Von den um die sieben Millionen Fans in Staffel eins ist man weit entfernt, auch die knapp 5,4 Millionen Zuschauer vom Staffelauftakt wurden in dieser Woche nicht annähernd erreicht. Mit 4,77 Millionen Zuschauern (15,3%) wurde die Produktion dennoch Tagessieger.

Knapp dahinter landete eine neue Geschichte aus der Sachsenklinik. Ab 21 Uhr kam «In aller Freundschaft» auf 4,57 Millionen Fans. Die Produktion von Saxonia Media brachte dem Ersten gute 14,9 Prozent Marktanteil ein, bei den Jungen wurden starke 8,5 Prozent ermittelt.

Karnevals-Spaß im ZDF verliert Zuschauer


Dem Karneval gehörte derweil die Primetime im Zweiten. Dort lief zwischen 20.15 und 22.45 Uhr «Karnevalissimo»; 3,71 Millionen Menschen hatten ihren Spaß damit. Die Quote gesamt lag bei genau 13 Prozent und somit genau einen Prozentpunkt niedriger als 2017, als die Sendung vormals lief. Damals schauten auch noch 4,15 Millionen Fans zu. Von einstigen Bestwerten (2007 etwa kam das Programm auf 6,81 Millionen Zuschauer) ist der Karnevals-Spaß ohnehin recht weit entfernt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/107542
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«James Bond 007» beschert Nitro über drei Prozent Marktanteilnächster ArtikelEishockey-Gott Ehrhoff hält «Ewige Helden»-Quoten stabil
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung