Quotennews

Anime wohin das Auge reicht: ProSiebenMaxx bejubelt Neujahrs-Quoten, DMAX wird Tagessiebter

von

Der Männersender aus dem Hause Discovery zeigte «Steel Buddies» zum Abwinken.

Es ist es Genuss oder nicht, wenn man am Morgen des 2. Januar schon wieder Sekt trinken muss/darf? Das könnte man mal bei DMAX nachfragen. Der Neujahrs-Marathon der «Steel Buddies» hat nämlich derart unglaubliche Quoten eingefahren, dass beim Männersender am Morgen sicherlich mit einem Kaltgetränk angestoßen wurde. Bei den 14- bis 49-Jährigen holte DMAX mit etlichen Folgen der «Steel Buddies» im Schnitt 4,7 Prozent Tagesmarktanteil – somit rangierte man auf dem siebten Platz, direkt hinter dem nur um 0,3 Prozentpunkte stärkeren VOX.

So holten die «Steel Buddies» morgens um kurz nach sechs Uhr etwa neun Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, auch nachmittags ab 13.15 Uhr lief es mit mehr als sechs Prozent noch richtig stark. 6,1 und 6,0 Prozent wurden auch später, ab 16.15 und 17.15 Uhr, nochmals ermittelt. Zudem wurde ein neuer DMAX-Allzeitrekord mit der «Steel Buddies»-Auktion gesetzt. Unglaubliche 860.000 Zuschauer im Schnitt haben die dreistündige Sendung ab 20:15 Uhr verfolgt.

Gut lief der Dienstag auch für ProSiebenMaxx, dort waren zahlreiche Anime-Filme aus der Serie «Dragonball Z» zu sehen. Ab 13.15 Uhr etwa kam „Die Entscheidungsschlacht“ auf 0,19 Millionen Fans insgesamt und 2,9 Prozent Marktanteil bei den Jungen. Nachfolgend generierte «Super Saiyajin Son-Goku» 2,3 Prozent bei den Jungen, ehe die Folge „Rache für Freezer“ ab 15.25 Uhr sogar 2,5 Prozent Marktanteil generierte.

Ab 20.15 Uhr gab es dann mehrere Episoden von «Detectiv Conan» zu sehen. Die Reichweite stieg zur besten Sendezeit auf durchschnittlich 250.000. Bei den Umworbenen wurden zunächst 1,6 Prozent, mit weiteren Folgen dann 1,4 sowie 1,7 Prozent Marktanteil ermittelt. Im Tagesschnitt kam ProSiebenMaxx auf gute 1,8 Prozent Tagesmarktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106236
Finde ich...
super
schade
94 %
6 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Dienstag, 1. Januar 2019nächster ArtikelSo kann es weitergehen: Sat.1 kratzt am ersten Abend des Jahres an der Marktführung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung