Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Schwerpunkt

Der kreativste YouTuber Deutschlands?

von

Er musiziert, er tanzt, er hat Humor. Ein Portrait von Julien Bam, der über vier Millionen Abonnenten hat.

Julien Bam ist sicherlich der talentierteste und kreativste YouTuber unserer Portraitreihe, denn der 27-jährige spielt nicht nur Gitarre, Flöte und Klavier und kann obendrein auch noch verdammt gut tanzen, sondern verfügt auch über Kenntnisse in Karate, Tennis und Fechten. Natürlich spiegeln sich diese Fähigkeiten auch auf seinem YouTube Account wieder wo es häufig musikalisch, actionreich und humorvoll zugeht. Seine Videos verfolgen mittlerweile 4.270.521 Abonnenten, womit er sich auf Rang Sechs der erfolgreichsten deutschen YouTuber positioniert.

Was Ihn außergewöhnlich macht? Alle seine Videos sind sehr aufwendig produziert und bestehen oft aus Tanz- und Musikeinlagen, die nicht nur sein Talent zeigen, sondern vor allem gut durchdacht sind und den Zuschauer wirklich zum Schmunzeln bringen. Empfehlenswert ist insbesondere seine Reihe „Songs in Real Life“, in der er populäre Chartstürmer wie «Charlie Puth – Attention» oder «Imagine Dragons – Believer» um textet und auf reale Situationen, wie sie jeder von uns kennt anwendet. Dabei punktet er immer mit ganz viel Leichtigkeit und seiner herzlichen Art. Doch auch Technisch haben seine Videos tolle Effekte zu bieten, womit es sich bei manchen schon um spektakuläre Kurzfilme handelt. Fähigkeiten die sich der Vlogger übrigens komplett selbst beigebracht hat – da ziehen wir unseren Hut.

Und wer jetzt meint, dass Julien Bam sich für seine Abonnenten nicht mehr ins Zeug legt, der liegt falsch. Denn 2014 startete er mit seiner «Longboard Tour» eine aufwendige Aktion, bei der er mit seinen Kollegen Felix von der Laden, Simon Unge und Cheng Lower auf Longboards 1400 Kilometer durch Deutschland innerhalb von 40 Tagen zurücklegte. Ihr Ziel: Schloss Neuschwanstein, wo sie damals von jubelnden Fans empfangen wurden.

2017 wurde ihm nun die große Ehre zu Teil bei der 16. Deutschen Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten als Vertreter der nordrhein-westfälischen SPD beteiligt zu sein und auch so abseits seiner jungen Zielgruppe auf sich aufmerksam zu machen. Im selben Jahr heimste er auch drei Preise beim Webvideopreis in den Kategorien «Community», «Social Influencer Campaign» und «Interactive» ein - damit übertrumpfte er alle anderen Nominierten und befindet sich auf den Weg an die Spitze der erfolgreichsten YouTuber. Aktuell gibt es den Vlogger sogar im Kino zu erleben, denn in «Ich – Einfach unverbesserlich 3» leiht er dem Sidekick von Balthazar Bratt seine Stimme. Natürlich wollen wir nun noch das Geheimnis lüften, wie viel der YouTuber mit seinen Videos im Monat verdient. Laut Social Blade kommt bei ihm im Schnitt ein Sümmchen von bis zu 150.000 Euro zusammen, das ebenfalls aus Werbeeinahmen, Marketingkooperationen außerhalb von YouTube oder Affiliate-Links besteht. Hinzu kommen Einnahmen durch seinen eigenen Online-Shop. Julien Bam ist es so mit seiner herzhaften Art gelungen aus sich selbst eine Marke zu machen.

Kurz-URL: qmde.de/97961
Finde ich...
super
schade
74 %
26 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Cinderella»-Realfilm startet ordentlich, ProSieben punktet mit «Herr der Ringe»-Tagnächster ArtikelDurchwachsener Krimiabend für «Kommissar» und «Bullen von Tölz», starker Doku-Morgen für ZDFinfo
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung