Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Die Experten

18. September 2017

von   |  3 Kommentare

«Supertalent» und «The Orville» vor dem Aus? Fragen zu «Knallerfrauen», «In aller Freundschaft» und «Becker». Dazu spannende Fragen über Synchronisation und den Erfolg von Spin-Offs. Björn Sülter beantwortet wieder diese und andere Fragen.

Scott: Welche «Supertalent»-Staffel war eigentlich die erfolgreichste? Und kann es passieren, dass die aktuelle die letzte ist?

Björn Sülter: «Das Supertalent» geht aktuell schon in die elfte Runde, obwohl das Format 2006 eigentlich nur vorsichtig als Lückenfüller gedacht war. 2009 bis 2011 erlebte Dieter Bohlen mit seinen Talenten den Peak, hier schalteten im Schnitt 6,85 Millionen (2009), 7,93 Millionen (2010) und 6,69 Millionen (2011) Zuschauer beim Gesamtpublikum ein. Auch in der Zielgruppe lag man 2011 mit 4,60 Millionen am besten. Heute wäre man froh, würde man diesen Wert beim Gesamtpublikum noch erreichen - die Staffel 2016 sahen dort im Schnitt 4,31 Millionen und 2,16 Millionen bei den Werberelevanten. Die zehnte war somit bereits die schwächste Staffel. Dass man nun zum Auftakt der elften Runde mit nur noch 3,85 Millionen bei allen und 1,95 Millionen bei den Jüngeren Vorlieb nehmen musste, zeigt den anhaltenden Abwärtstrend. Angesichts der allgemein sinkenden Werte, dürfte RTL aber gerne weiter an der Show festhalten - wenn keine erdrutschartigen Verluste dazukommen.

Peter: Stimmt es, dass «The Orville» schon gefloppt ist? Ihr habt das ja recht positiv besprochen.

Björn Sülter: Es stimmt, dass US-Medien die Serie schon im Vorfeld recht negativ besprochen haben. Ausnahmen bestätigten aber auch dort die Regel. In Deutschland gab es eher einen gesunden Mix aus Verrissen und positiven Meinungen. Was letztlich aber zählt sind die Einschaltquoten in den USA - und dort hat die Pilotepisode durchaus erfolgreich vorgelegt. 8,56 Millionen Zuschauer in der linearen Ausstrahlung und rund 11 Millionen nach Hinzuzählen diverser anderer Abrufformen sehen gar nichtmal übel aus. In einigen Wochen werden wir aber sicher schlauer sein, wie die Serie sich schlagen kann - besonders wenn sie keinen Football als Lead-In mehr hat und auf dem neuen finalen Sendeplatz klarkommen muss.

Pascal: Wird es neue Folgen «Knallerfrauen» mit Martina Hill auf Sat.1 geben?

Björn Sülter: Nach Rücksprache ist akut zwar weiterhin keine Fortsetzung geplant, ausgeschlossen ist eine Rückkehr für die Zukunft aber nicht.

Volker: Gibt es eigentlich ein Serien-Spin-off was erfolgreicher war als das Original?

Björn Sülter: Die Parameter für derartige Antworten sind nie ganz einfach zu bestimmen. Schaut man sich aber zum Beispiel einmal an, was für ein großer Erfolg «Star Trek: The Next Generation» über sieben Jahre war, handelt es sich hier definitiv um eine Serie, die ihren Vorgänger aus den 60ern toppen konnte. «Frasier» lief zwar in Sachen Gesamtzuschauer nicht ganz so stark wie «Cheers», kam aber auch auf elf Staffeln und Topwerte. In England holte «Ashes to Ashes» drei Staffeln lang ähnlich tolle Werte wie «Life on Mars» in zwei Staffeln zuvor. Auch das «Navy CIS»-Franchise ist ein positives Beispiel, da dort der direkte Nachfolger aus Los Angeles stärker startete, als das Urformat. Witzigerweise sind alle drei Serien aber selber noch Ableger von «JAG» und letztlich sogar erfolgreicher geworden als dieses Ausgangsformat.

Bei vielen Franchises gelang dies jedoch nicht so gut oder nur teilweise: «Better Call Saul», die «CSI»-Ableger (wobei «CSI: Miami» zu Beginn eine sehr starke Phase hatte), «Private Practice», beide «Criminal Minds»-Nachfolger, «The Lone Gunmen» als Ableger zu «The X-Files», «Angel», «Crusade» oder «Joey» konnte nicht an die Erfolge anknüpfen.

Adrian: Ich habe zwei Fragen zu den Synchronsprechern: Wer ist nach dem Tod von Arne Elsholtz die neue Synchronstimme von Tom Hanks? Wie geht es nach dem Tod von Andreas von der Meden weiter mit den "Drei ???"

Björn Sülter: Seit 2015 wechseln sich Joachim Tennstedt (z. B. in «Bridge of Spies» und «Sully») und Thomas Nero Wolff (z. B. in «Inferno» und «The Circle») als Sprecher von Tom Hanks ab. Bei den "Drei ???" hat Michael Harck (Schauspieler, Hörspiel- und Synchronsprecher) die Rolle von Skinny Norris mit Episode 180 übernommen, kam seitdem aber noch nicht wieder vor.

Jan: Ich wollte wissen, wann von der Sitcom «Becker» mit Ted Danson die dtitte Staffel auf DVD erscheint?

Björn Sülter: Aufgrund der unzureichenden Absatzzahlen wurde auf eine Fortführung bisher berzichtet. Die ersten beiden Staffeln erschienen im Oktober 2015 und März 2016. Stand heute wird es keine weiteren Releases geben.

Friedrich: Zur Zeit läuft noch die dritte Staffel der Serie «In aller Freundschaft- Die jungen Ärzte» im Ersten. Ist schon bekannt, ob diese Serie um eine weitere Staffel verlängert wird?

Björn Sülter: Da hast du Glück, es soll in jedem Fall eine vierte Staffel geben, wie man angesichts der 100. Episode jüngst im Juni 2017 bekanntgab. Du kannst dich also auf weitere Episoden nach der laufenden Staffel freuen.

Das war es für diese Woche. Bitte senden Sie Ihre Fragen, Anmerkungen und Hinweise über das untere Formular ein.

Kurz-URL: qmde.de/95872
Finde ich...
super
schade
59 %
41 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFOX-Deal: Amazon schnappt sich «This Is Us»nächster ArtikelTeenie-Sender Freeform trennt sich von «Stitchers»
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
tommy.sträubchen
18.09.2017 11:50 Uhr 1
Das mit den Serienveröffentlichungen auf Dvd bzw die ständigen Abbrüche nach einer oder diversen Staffeln nervt mich.Habe mind. 5 Serien angefangen zu kaufen die nicht mehr veröffentlicht werden(Unser lautes Heim, The Nanny, Nurse Jackie, Melrose Place, The Middle,Falcon Crest,......ach sind mehr..Ich verstehe ja Geld ist nunmal das wichtigste aber gerade bei älteren oder vermutlich Absatz schwächeren Serien(ist ja von Label zu Label anders siehe Will and Grace ging ja von Universal zu Koch Media nach Season 3 und schwupp kamen doch alle nach langer Pause)... wäre vielleicht eine Komplett Box gleich zu Beginn zu veröffentlichen die beste Variante.Aber nun gut...es wird sich wohl nicht so schnell ändern
Kingsdale
18.09.2017 14:21 Uhr 2
Ja Tommy und das sogar bei einer nicht so alten Serie die bis zur sechsten Staffel veröffentlicht wurde und die letzte einfach dann nicht mehr kam. Wasn Scheiss. Ich liebe die Serie Burn Notice und wie gesagt, es gibt alle 6 Staffeln, nur die siebte und letzte kam dann nicht mehr. Ich denke, soviel Verluste hätte das dann auch nicht mehr eingefahren.
tommy.sträubchen
18.09.2017 14:59 Uhr 3
...das ist ja wirklich ne Frechheit,alles zuveröffentlichen außer die Finale Staffel.Ich drück dir die Daumen das sie noch kommt.Ab und an den Labels ne Mail schreiben um sie daran zu erinnern...das es noch Fans gibt.Ich mach das auch gelegentlich,damit ich meine Kindheitsserien vielleicht mit 72 Jahren vollständig habe :-)

Ihre Frage an «Der Experte»

Ihr Name:


Ihre E-Mail-Adresse:


Nachricht:


Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Hier findet ihr alle Highlights der letzten Runde in der #SkyGoEL auf einen Klick! https://t.co/ruOj2KZL2y
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung