Vermischtes

Casablanca und Roulette im Film

Es gibt eine schier unendliche Anzahl an Filmen; wenige davon sind so legendär wie Casablanca. Dieser Film sollte Bestandteil einer jeden Filmsammlung sein: Es werden mitunter auch einige sehr interessante Szenen gezeigt.

Eine davon dreht sich um Rick und wie er von einem eher rücksichtlosen und selbstbezogenem Charakter zu einem Menschen wird, der anderen hilft. Jan und Annina, ein junges Paar aus Bulga-rien, wollen in die USA fliehen, haben aber nicht genug Geld, um den Schmuggler zu bezahlen. Es besteht auch die Möglichkeit, statt Geld mit “Naturalien” zu zahlen, auch wenn Annina diese Wahl eigentlich nicht treffen möchte. Jan will das Geld am Roulettetisch erspielen, hat dabei jedoch nicht sehr viel Glück. Plötzlich steht Rick hinter ihm und gibt ihm den Hinweis, auf die Zahl 22 zu setzen. Diese Zahl wiederholt Jan laut gegenüber dem Croupier und gewinnt eine be-achtliche Summe Geld.

Diese Szene zeigt nicht nur die Menschlichkeit von Rick, sondern ist auch so bekannt, dass sie immer wieder an verschiedenen Anlässen, Orten und Filmen nachgespielt wird. Es geht hier nicht nur um den Wunsch nach Luxus, sondern eine essentielle Flucht vor dem Krieg (Casablanca spielt zur Zeit des 2. Weltkrieges) und damit das Überleben, welches mit dem erspielten Geld möglich ist. Darüber hinaus überrascht Rick die Zuschauer mit einer Seite, die man bis zu diesem Zeitpunkt des Filmes nicht von ihm erwartet hätte. Seine gute Tat hilft wildfremden Menschen beträchtlich.

Roulette wurde durch diese Filmszene populär und ist darüber hinaus ohnehin ein sehr interessan-tes Glücksspiel. Roulette hat seine Wurzeln in Italien und wird bereits seit etwa 400 Jahren gespielt; es kann also auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken. Mit dem Zeitalter des Internets, hat sich dieses Spiel natürlich auch hier sehr stark verbreitet und wem es einmal zu anstrengend ist, dass Haus zu verlassen, der kann das Spiel gerne online ausprobieren.

Es gibt neben Casablanca noch weitere Filme, in denen Roulette eine wichtige Rolle spielt. Einer davon heißt „Der Crou-pier“ und spielt in London. In dem Film handelt es sich um einen Mann, namens Jack, welcher einst als Croupier tätig war und dann Schriftsteller wurde. Da seine literarischen Ambitionen allerdings nicht sehr von Erfolg gekrönt sind, kehrt er wieder an den Roulettetisch zurück, mit Fol-gen, welche er so nicht voraussehen konnte.

Es gibt allerdings auch deutsche Filme, in denen Roulette eine Rolle spielt, wie beispielsweise Lola rennt. Hier setzt Franka Potente, bzw. die Figur Lola zweimal auf die Zahl 20 und gewinnt über 100.000 DM; statistisch sehr unwahrscheinlich, aber der Handlung des Filmes hat es durchaus geholfen. Durch den Gewinn kann sie nun ihrem Freund helfen, welcher Schulden bei zwielichtigen Gestalten tilgen muss.

Wie Sie sehen spielt Roulette öfters eine Hauptrolle auf Bildschirm und Leinwand. Kein Wunder, dieses Spiel hat viel Klasse, ist sehr anregend und leicht verständlich. Es ist auch möglich Roulette mit kleineren Beträgen zu spielen. Falls sie selber noch nicht die Möglichkeit hatten es auszupro-bieren; keine Sorge. Sie haben noch einige Lebenszeit vor sich um ebendies zu tun.

Kurz-URL: qmde.de/94673
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn, Rollenwechsel und Kritikerklischees: Der wütende Bronächster ArtikelTelekom Sport: Die Fußball-Liga für die Nische
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung