Primetime-Check

Sonntag, 11. Juni 2017

von

Wie viele Menschen sahen den «Tatort»? Wie schnitten Komödien auf ProSieben ab? Wie erfolgreich verlief die Formel 1 auf RTL? Alle Zahlen der großen Sender im Primetime-Check.

Die höchste Reichweite am Sonntagabend erzielte einmal mehr der «Tatort». Ein neuer Fall aus Dresden interessierte 6,94 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, die zu 22,4 Prozent Gesamtmarktanteil führten. Auch beim jungen Publikum war der Krimi außerordentlich beliebt, 21,6 Prozent stellten bei den 14- bis 49-Jährigen die höchste Sehbeteiligung in der Sonntags-Primetime dar. Danach kam eine neue Folge «Sherlock» noch auf 10,8 Prozent insgesamt und 12,9 Prozent der jungen Zuschauer, ehe die «Tagesthemen» 10,8 und 10,7 Prozent informierten.

Ebenfalls sehr gefragt war die Formel 1-Übertragung aus Kanada, mit der RTL am Sonntagabend aufwartete. Ab 20.03 Uhr blieben im Schnitt 5,11 Millionen Zuschauer für das Rennen dran, das damit 16,9 Prozent holte. In der klassischen Zielgruppe lief es für RTL mit 17,0 Prozent sogar noch besser. Siegerehrung und Highlights sahen ab 21.40 Uhr noch 10,4 Prozent insgesamt und 11,4 Prozent der Jüngeren. Schließlich übernahm «Spiegel TV», das jedoch auf schwache 8,7 Prozent bei den Umworbenen abstürzte. Mit Spielfilmen feierte ProSieben am Sonntagabend wieder Erfolge: «Spy - Susan Cooper Undercover» belustigte zunächst 2,17 Millionen Zuschauer, die 14,6 Prozent der Werberelevanten enthielten. Danach kam «Das Schwergewicht» sogar auf 15,0 Prozent in dieser Altersgruppe.

Probleme hatte dafür wieder Schwestersender Sat.1, der mit «It's Showtime! Das Battle der Besten» 1,43 Millionen Personen anlockte, was einen Marktanteil von 7,0 Prozent der jungen Zuschauer nach sich zog. Mit «Das Traumschiff» lockte das ZDF unterdessen 3,74 Millionen Zuschauer an, was in 12,1 Prozent Gesamtmarktanteil resultierte und außerdem in 7,0 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Das «heute-journal» brachte im Anschluss 18,5 Prozent aller und 9,7 Prozent der jungen Fernsehenden auf den neuesten Stand, bevor «Lewis» insgesamt noch 12,5 Prozent unterhielt.

Mit Spielfilmen war für RTL II wenig zu holen. «Das Netz» generierte 3,2 Prozent in der wichtigen Altersgruppe, «In the Line of Fire - Die zweite Chance» im Anschluss immerhin 4,1 Prozent. Ähnlich schwach verlief der Sonntag zunächst aus kabel eins-Sicht, wo «Die spektakulärsten Kriminalfälle» 3,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen anlockte. «Abenteuer Leben am Sonntag» verbesserte sich ab 22.10 Uhr dafür auf sehenswerte 6,4 Prozent. Mit «Promi Shopping Queen» gelangte VOX zu einem Publikum von 1,01 Millionen Personen, die 6,3 Prozent der Jüngeren umfassten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93708
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Sherlock» liefert dem Ersten sehr schöne Quoten bei den Jungennächster ArtikelNeue Sat.1-Hochzeitssendung debütiert ganz passabel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
Morgen um 15:00 Uhr das Halbfinale auf Sky: Zverev gegen Federer. @SkySportNewsHD @SkySportDE https://t.co/Qeh1fR6YTJ
Stephan Schäuble
Dozenten-Leben: Im Auftrag der Wissenschaft - mit meinem Uni-Kurs ?Ressortjournalismus Sport? beim Testspiel des? https://t.co/XS7QLSlGjS
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung