Primetime-Check

Sonntag, 22. Januar 2017

von

Heute mit einem siegenden «Tatort», einer schwachen Spielshow in Sat.1 und Verlusten für das neue RTL-Musikformat «It takes 2».

VOX hat die Sonntagabendunterhaltung mit «Grill den Henssler» wieder salonfähig gemacht. Derzeit setzten sowohl Sat.1 als auch RTL auf Unterhaltungsformate zum Wochenendausklang – nur keines davon holt tolle Quoten. RTLs «It takes 2» generierte in seiner zweiten Woche nur enttäuschende 9,3 Prozent Marktanteil. Nach der Vorabendsendung «Vermisst» mit weit über vier Millionen Fans fiel die durchschnittliche Reichweite im Gesamtmarkt auf 2,47 Millionen. Sat.1 hingegen probierte es mit der dritten Ausgabe von «Duell der Stars», kam mit dem von Jochen Schropp moderierten Format aber nur auf katastrophale 4,7 Prozent. 1,27 Millionen Leute verfolgten die Sat.1-Primetime.

Schwer tat sich auch der Beginn der NFL-Übertragungen: Ab 22.30 Uhr landete die Übertragung mit Frank Buschmann bei gerade einmal vier Prozent, steigerte sich dann aber später – als man nicht mehr den Dschungel als Gegner hatte – auf tolle zweistellige Werte. «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» generierte derweil ab 22.15 Uhr bei RTL tolle 6,09 Millionen Zuschauer und belegte auch in der Zielgruppe mit genau 34 Prozent eine Spitzenplatzierung.

ProSieben punktete ab 20.15 Uhr mit dem Film «Pompeii», der bei 14,9 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen landete. 3,48 Millionen Leute sahen insgesamt zu. In der Zielgruppe musste sich der Film zur Ausstrahlungszeit nur dem «Tatort» mit dem Titel „Schock“ geschlagen geben. Die Wiener Ermittler kamen bei den Jungen auf 20,2 Prozent Marktanteil (2,7 Millionen), insgesamt punktete der Krimi mit 8,80 Millionen. Ein Trump-Talk von «Anne Will» fiel ab 21.45 Uhr auf immer noch achtbare 4,75 Millionen Seher.

5,64 und 5,71 Millionen Zuschauer wurden dem ZDF zugewiesen. Der öffentlich-rechtliche Kanal zeigte um 20.15 Uhr die Romanze «Bellas Glück» von Katie Fforde und ab 21.45 Uhr das «heute-journal». 15 und 16,9 Prozent Marktanteil standen insgesamt zu Buche, 5,9 und 7,7 Prozent bei den Jungen. RTL II sorgte am Sonntagabend mit dem über dreistündigen Film «Hitler – Aufstieg des Bösen» für eine Überraschung: Angesichts von 7,5 Prozent bei den Jungen landete die Produktion klar über dem Senderschnitt und auch oberhalb der sonntags sonst üblichen Werte des Kanals. 1,16 Millionen schauten zu.

Tagesmarktanteile der großen Acht

Ab 3: 58,7% (+0,4 ggü. Sonntag zuvor)
14-49: 61,2% (-2,9 ggü. Sonntag zuvor)
kabel eins kam mit den «Trends 2017» in Sachen Freieitparks auf passable 5,8 Prozent Marktanteil bei den Jungen und generierte insgesamt gute 1,19 Millionen Menschen. Somit landete man vor der zwischen 20.15 und 23.15 Uhr gezeigten «Promi Shopping Queen» von VOX, die sich mit mageren 4,4 Prozent bei den Jungen und rund 800.000 Zuschauern insgesamt zufrieden geben musste.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/90746
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: Absurd, spezifisch, gut.nächster Artikel«It Takes 2» stürzt ab, Dschungel ebenfalls mit Verlusten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung