Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Die Experten

16. Januar 2017

von

Was ist mit der Stimme von «Navy CIS»-Ducky los? Wann kommt endlich der neue «Matula» ins TV? Werden Kinder immer von Kindern gesprochen? Was wird nun aus «Pastewka»? Björn Sülter & Manuel Weis beantworten wieder diese und andere Fragen.

Philipp: Wann gibt es endlich den «Matula»-Film mit Claus Theo Gärtner zu sehen?

Björn Sülter: Abgedreht ist der erste neue Film über den Kult-Schnüffler Matula bereits. Ein genauer Sendetermin wurde bisher nur in Nebensätzen kommuniziert - geplant ist demnach aktuell eine Ausstrahlung an Karfreitag. Die grobe Handlung in den Worten Gärtners: "Nachdem seine Wohnung in die Luft geflogen und sein Arbeitgeber nach Argentinien gegangen ist, lebt Matula in einem Wohnmobil auf einem Frankfurter Hinterhof. Er arbeitet als Security-Mann in einem Kaufhaus. Bis er sich selbst entlässt, weil ihm der Job stinkt, er ist kein Kaufhausdetektiv. Er schmeißt also seine Jacke durch die Gegend und kündigt. Dann wird er beauftragt, nach einer älteren Dame zu sehen, die sich bedroht fühlt. Sie lebt an der Nordsee in einer Seniorenresidenz. Als Matula dort ankommt, ist sie allerdings schon tot." Außerdem sollen bereits im März/April diesen Jahres die Dreharbeiten am zweiten Teil der neuen Serie beginnen.

Marco: Hat David McCallum in der vierzehnten Staffel von «Navy CIS», die aktuell auf Sat.1 läuft, schon wieder eine neue Synchronstimme? Wenn ja, wieso?

Björn Sülter: David McCallum hat definitiv schon so einige Sprecher in seiner Karriere bekommen. Im Filmbereich wechseln die Stimmen regelmäßig seit den 60er Jahren. Bei Navy CIS hatte Eberhard Prüter ihn seit 2003 in 258 Episoden gesprochen - dazu kamen zwei Auftritte in selber Rolle in «JAG». Prüter starb jedoch im Oktober 2014. Danach übernahm Fred Maire den Charakter und sprach McCallum auch in «Navy CIS: New Orleans». In Staffel 14 der Originalserie übernahm dann plötzlich von einer Episode zur nächsten Peter Groeger und wurde bei den Fans kontrovers aufgenommen. Nach Auskunft von Sat.1 jedoch nur "vorübergehend aus gesundheitlichen Gründen".

Luca: Wo kann man die fünfte bis siebte Staffel von «The Middle» auf deutsch sehen?

Björn Sülter: Amazon Prime hat aktuell nur die erste bis vierte Staffel im Angebot, mit einem Release der weiteren Staffeln auf DVD sieht es zur Zeit leider schlecht aus. Die fünfte Staffel wird jedoch bei ProSieben seit letztem Freitag gezeigt. Dort plant man aktuell auch noch, direkt die sechste und siebte Staffel dranzuhängen.

LJ: Wann erscheint die dritte Staffel von «Mom» auf DVD? und: Phil: Wann erscheint die fünfte Staffel von «New Girl» auf DVD?

Björn Sülter: Ob überhaupt könnte eine viel treffendere Frage bei beiden Serien sein, da sie eigentlich Ende 2016 dran gewesen wären mit einem neuen Release - ich würde jedoch noch mindestens mal das Frühjahr, eventuell noch den Sommer die Augen offenhalten und die Hoffnung nicht aufgeben.

Christian: Wollte mal Fragen, ob die Serie «Pastewka» noch eine Zukunft hat oder wird es keine Staffel mehr geben? Man hört schon lange nichts mehr darüber.

Björn Sülter: Es gilt weiterhin der Stand aus dem Herbst 2016: "Wie kommuniziert, ist nach sieben erfolgreichen «Pastewka»-Staffeln und zwei ebenso erfolgreichen deutschlandweiten 'Pastewka'-Kinotouren für 2015 vorerst keine neue Staffel geplant." Die Hoffnung komplett aufgeben muss man zwar nicht, aktuell ist aber nichts anderes bekannt.

Thomas: Meine Frage am Beispiel von motorvision tv: Muss ein Sender eigentlich bezahlen um verbreitet zu werden und holt das Geld über Werbung rein, oder zahlen die Kabelbetreiber wie Unitymedia oder Sky an die Sender Geld?

Manuel Weis: In der Regel ist es so, dass Sky Geld dafür bezahlt, Sender XY auf seiner Plattform anbieten zu können. Daher kann es immer mal passieren, dass so ein Vertrag nicht fortgesetzt wird, wenn man den Betrag anpassen möchte.

Bernd: Werden bei Synchronisationen Kinder eigentlich auch immer von Kindern gesprochen, oder werden die Stimmen von Erwachsenen hierfür nur technisch verändert? Vielen Dank schon einmal für die Beantwortung meiner Frage und machen Sie gerne weiter so.

Björn Sülter: Übergeordnete Vorgaben gibt es in der Synchronbranche nicht. Es gilt jedoch: Menschen werden von Menschen gesprochen, die das gleiche Sprachalter haben. Möglich ist im Einzelfall natürlich immer, dass von der Produktion dennoch ein bestimmter Sprecher oder eine bestimmte Sprecherin gewünscht ist - das ist aber eine Fall-zu-Fall-Entscheidung. Die meisten Kinder und Jugendlichen werden jedoch auch von altersentsprechenden Synchronsprechern vertont. Allerdings gilt noch zu beachten: Ein Synchronsprecher gibt immer selber seine Range an, also die Spannweite der Stimme, was auch das Alter der zu vertonenden Rolle angeht. So kann es durchaus immer vorkommen, dass ein jüngerer oder älterer Sprecher eingesetzt wird, einfach weil er oder sie sich unabhängig vom Alter perfekt eignet.

Das war es für diese Woche. Bitte senden Sie Ihre Fragen, Anmerkungen und Hinweise über das untere Formular ein.

Kurz-URL: qmde.de/90529
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAb März: Sky 1 zeigt exklusiv «Stan Lee's Lucky Man» nächster ArtikelConstantin stärkt Sport-Segment
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Ihre Frage an «Der Experte»

Ihr Name:


Ihre E-Mail-Adresse:


Nachricht:


Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung