Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Serien-Check

Neuer Spin-Off-Versuch für «How I Met Your Mother»

von

«The Walking Dead»-Star übernimmt Hauptrolle in «Star Trek: Discovery», die Hexen von «Salem» haben ausgetanzt, bei TV Land ist die Messe gelesen und Netflix macht mit YouTube-Star weiter

Der Neustart der Woche

Am Dienstag, den 20. Dezember, startet auf Amazon Prime Video die erste Staffel der neuen Kevin James-Comedy «Kevin Can Wait». Darin schlüpft der frühere «King of Queens»-Hauptdarsteller in die Rollle des Vaters und Polizisten Kevin. Dieser versucht in seinem Ruhestand mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, was sich jedoch als schwieriger herausstellt, als zunächst angenommen. Zum Auftakt spendiert Amazon seinen Zuschauern drei Episoden, bevor danach wöchentlich eine neue Episode erscheint.

Das Aus für die Hexen von «Salem»


Der amerikanische Kabelsender WGN America kündigte in der vergangenen Woche das Ende von «Salem» nach der dritten Staffel an. «Salem» ist die erste eigenproduzierte Serie des verhältnismäßig kleinen Senders. Während die Serie ihr Debüt noch vor rund 1,5 Millionen Zuschauer feierte, kam die erste Staffel auf einen Schnitt von knapp unter 700.000 Zuschauern.

Trotz zahlreicher positiver Kritiken ging es aus Zuschauersicht in den Folgestaffeln mit «Salem» bergab. Aktuell rangiert man bei einem Zuschauerschnitt von 261.000 Interessierten, was einem Zielgruppenrating von 0.1 gleichkommt.

Fans müssen jedoch keine Angst vor dem Ende der Serie haben. Die beiden Produzenten und Serienschöpfer Brannon Braga und Adam Simon seien früh in die Pläne eingeweiht worden, so dass sie ein passendes Ende verfassten.

Ausgepredigt für den «Impastor»


Für die Single-Camera-Sitcom «Impastor» ist bei TV Land die Messe gelesen. Nach nur zwei Staffeln trennt der Sender sich wieder von dem Projekt. Nachdem der Sender in der Vergangenheit eigentlich für Stoffe wie «Hot in Cleveland» bekannt war, legte er sich vor gut einem Jahr ein neues Image zu.

TV Land möchte jüngere Zuschauergruppen ansprechen und unterzog sich dazu einem größeren Rebranding, das den Fokus auf Comedy legt. «Impastor» galt ursprünglich als das große Zugpferd dieser Umgestaltung, schließlich schnitt die Pilotepisode beim Testpublikum so gut ab, wie keine TV Land Serie zuvor.

Nun wurde «Impastor» Opfer der eigenen Strategie. Während sich TV Land mit der Pastoren-Comedy erneuern wollte, setzt der Sender dies nun mit anderen Serien fort. Parallel zur Bekanntgabe des Endes von «Impastor», kündigte man die Bestellungen von «American Woman», «Nobodies» und «Throwing Shade» an.

Netflix ordert zweite Staffel «Haters Back Off»


Über YouTube folgte die Ankündigung, dass Netflix eine zweite Staffel von «Haters Back Off» orderte. Darin schlüpft der amerikanische YouTube-Star Colleen Ballinger in die Rolle der Kunstfigur Miranda Signs. Genau diese kündigte auf Ballingers YouTube-Kanal auch die Fortsetzung der Serie in 2017 an. Die zweite Staffel umfasst dabei erneut acht Episoden.

Neuer Spin-Off-Versuch für «How I Met Your Mother»


Nach dem Ende von «How I Met Your Mother» wollte Heimatsender CBS rasch ein Spin-Off nachschieben, um so noch vom Erfolg der Mutterserie zu profitieren. Vor zwei Jahren sollte die Nachfolgeserie noch den kreativen Titel «How I Met Your Father» tragen und die Frage nach dem Kennenlernen des Vaters beantworten. Letztlich entschied sich der Sender dennoch dagegen.

Nun plant man einen neuen Anlauf unter demselben Titel und Prämisse. Allerdings stellt die neue Serie kein direktes Spin-Off dar, denn im Zentrum der Story steht eine komplett neue Clique. Die Schöpfer der Mutterserie Emily Spivey, Carter Bays und Craig Thomas bleiben dem Projekt erhalten, bekommen aber Verstärkung von den «This Is Us»-Autoren Isaac Apataker und Elizabeth Berger.

«Walking Dead»-Star übernimmt Hauptrolle in «Discovery»


Der Cast der neuen Star Trek Serie «Star Trek: Discovery» nimmt allmählich Züge an. Nachdem in den vergangenen Wochen bereits Michelle Yeoh, Doug Jones und Anthony Rapp für die CBS All Access-Serie verpflichtet wurden, sicherten sich die Macher nun ein bekanntes Gesicht für die Hauptrolle.

Sonequa Martin-Green, bekannt als Sasha Williams aus der AMC Erfolgsserie «The Walking Dead», schlüpft künftig in die Rolle eines Lieutenant Commander und führt somit die Crew des neuen Schiffs an. Martin-Green ist somit die erste afroamerikanische Frau, die eine Serie im «Star Trek»-Kosmos anführt.

Gerade für Fans der Zombie-Serie stellt sich nach Martin-Greens Ausflug ins All die Frage, wie es mit der Figur von Sasha in «The Walking Dead» weitergeht. Aktuell heißt es, dass ihre Zugehörigkeit zum Cast von «Star Trek: Discovery» ihre Arbeit bei «The Walking Dead» nicht beeinflusst.

Darüber hinaus kam sowohl aus dem Hause CBS als auch aus dem Lager der AMC-Serie die Bestätigung, dass sie beide Serien unter einen Hut packen könne. Dennoch wäre sie nicht die erste Hauptfigur, die bei «The Walking Dead» verstirbt.

Der Teaser der Woche: «Billions»




Hulu plant «Foxy Brown»-Remake


Beim Streamingdienst Hulu arbeitet man zurzeit an einer Serienadaption des 70er-Jahre Streifen «Foxy Brown». Während im damaligen Spielfilm noch Pam Grier die namensgebende Hauptrolle verkörperte, ist nun Meagan Good für die Hauptrolle vorgesehen.

Diese stand zuletzt für «Minority Report» vor der Kamera. Gemeinsam mit ihrem Ehemann DeVon Franklin nimmt sie auch gleich den Posten einer ausführenden Produzentin ein. Das Paar erhält dabei Unterstützung von Tony Krantz, Jason Weinberg und Evan Hainley, die ebenfalls als Executive Producers geführt werden. Malcolm Spellman («Empire») und Ben Watkins («Hand of God») fungieren als Autoren und Showrunner.

Kurz-URL: qmde.de/90030
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Sex and the City»nächster ArtikelNeuer Trailer zur zweiten Staffel «Billions»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Shallow aus A Star is Born gewinnt Golden Globe
"Shallow" wurde mit dem Golden Globe 2019 ausgezeichnet. Am 6. Januar 2019 wurde im großen Ballsaal des Beverly Hilton Hotel die Golden Globes der ... » mehr

Werbung