US-Quoten

«How to Get Away with Murder»: Zum Abschluss geht's bergauf

von

Das Herbstfinale macht verlorenen Boden gut. Auch «Grey's Anatomy» gewinnt Zuschauer, während es für eine CBS-Comedy nach unten geht.

Quotenübersicht

  1. NBC: 9,25 Millionen (10% MA 18-49)
  2. CBS: 7,82 Millionen (5% MA 18-49)
  3. ABC: 5,69 Millionen (5% MA 18-49)
  4. FOX: 2,75 Millionen (3% MA 18-49)
  5. CW: 1,82 Millionen (2% MA 18-49)
Nielsen Media Research
ABC hatte am Donnerstagabend mit «How to Get Away with Murder» zuletzt keinen Spaß: Die einstige Hit-Serie erreichte jüngst stets weniger als fünf Millionen Zuschauer und kratzte teils sogar an der Vier-Millionen-Marke. Zur letzten Folge dieses Jahres ging es aber überraschend deutlich bergauf: 4,94 Millionen sahen die aktuelle Folge um 22 Uhr, das war die höchste Reichweite seit der Staffelpremiere. Beim jungen Publikum gewann man einen Punkt auf fünf Prozent Marktanteil. Auch «Grey's Anatomy» legte am frühen Abend zu, auf 8,01 Millionen Zuschauer. Das Herbstfinale sahen acht Prozent der Werberelevanten. Lediglich der Neustart «Notorious» bleibt schwach: Um 21 Uhr kam das Format auf 4,13 Millionen Zuschauer und drei Prozent Marktanteil.

Quotensieger am Donnerstag war «The Big Bang Theory», das den CBS-Abend mit 14,21 Millionen Zuschauern eröffnete. Zwölf Prozent der 18- bis 49-Jährigen schalteten ein. Nach unten ging es für «The Great Indoors»: Die neue Comedy verlor gegenüber der Vorwoche einige Jüngere und holte erstmals nur fünf Prozent Marktanteil beim werberelevanten Publikum. Insgesamt schauten 7,53 Millionen zu. Die Comedys «Mom» und «Life in Pieces» kamen danach auf dieselbe Quote; die Gesamtreichweiten lagen bei 7,62 und 6,63 Millionen. «Pure Genius» versagte um 22 Uhr mit 5,46 Millionen Zuschauern und drei Prozent.

NBC zeigte am Donnerstag Live-Sport: «Thursday Night Football» interessierte zehn Prozent der Zielgruppe sowie 9,61 Millionen Gesamtzuschauer. Zuvor kam die «Football Night in Carolina» auf 7,43 Millionen und acht Prozent. Verlierer des Abends war wieder einmal Fox, das mit seinen Serien «Rosewood» und «Pitch» nur drei Prozent der Werberelevanten anlocken konnte. Beim Gesamtpublikum kam man auf 3,06 und 2,43 Millionen Zuschauer. Freudige Kunde für The CW: «Supernatural» konnte um 21 Uhr auf drei Prozent Marktanteil zulegen (plus ein Punkt im Vergleich zur Vorwoche) und kam auf 1,79 Millionen Gesamtzuschauer. Im Vorprogramm brachte es «Legends of Tomorrow» auf 1,86 Millionen und zwei Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/89451
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Geschichte eines Abends»: Der NDR-Anarchotalk in Kinooptik geht weiternächster ArtikelDie Kino-Kritiker: «Dirty Cops – War on Everyone»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Chase Rice ließ die Herzen im Hamburger Mojo Club höherschlagen
Ein Überragender Auftakt - Chase Rice glänzte auf seiner ersten Deutschland-Tournee. Für die deutschen Country Music-Fans hat das Warten ein Ende -... » mehr

Werbung