Primetime-Check

Freitag, 11. November 2016

von

König Fußball ist selbstverständlich der Primetime-Sieger, doch vor allem bei den kleinen Sendern gab es ein knappes Duell um die Vorherrschaft am Freitagabend.

Mit bis zu 7,49 Millionen Zuschauern war das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in San Marino das beliebteste Programm am Freitagabend. Im besten Fall erzielte die RTL-Übertragung 25,4 Prozent Gesamtmarktanteil und 21,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe (bis zu 2,28 Mio.). Die Wiederholung von «Krüger aus Almanya»  im Ersten lockte derweil 4,34 Millionen Zuschauer an und erzielte schöne 13,6 Prozent beim Gesamtpublikum. Bei den Jüngeren standen ebenfalls gute 8,8 Prozent sowie 0,91 Millionen Interessierte auf dem Papier.

«Ein Fall für zwei»  musste im ZDF zurückstecken und erreichte im Vergleich hierzu nur 3,59 Millionen Zuschauer. Beim Gesamtpublikum lief es mit 11,4 Prozent etwas schleppend, dafür überzeugte man bei den 14- bis 49-Jährigen mit ordentlichen 6,9 Prozent. Eingerahmt wurde «Ein Fall für zwei» von den beiden «SOKO Leipzig»-Folgen im Anschluss, die 3,69 und 3,23 Millionen Zuschauer anlockten. Allerdings erreichten auch diese beiden Krimis mit 11,6 und 11,3 Prozent Gesamtmarktanteil nicht den Senderschnitt. Das gelang ihnen nur beim jungen Publikum, bei dem 6,9 und 7,6 Prozent auf dem Papier standen (0,74 und 0,75 Mio.).

Zwar konnte «Harry Potter und der Orden des Phönix»  bei ProSieben auf nicht ganz so viele Zuschauer wie die oben genannten Konkurrenten verweisen (2,35 Mio.), allerdings belegte der Film mit 16,4 Prozent Marktanteil und 1,65 Millionen 14- bis 49-Jährigen den zweiten Platz in der werberelevanten Zielgruppe. Auch beim Gesamtpublikum rangierte Harry Potter mit 7,8 Prozent weit über dem Senderschnitt. «Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen» konnte sich bei Sat.1 während seiner letzten Ausgabe von den kleineren Sendern mit ordentlichen 8,8 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen absetzen. 1,86 Millionen schalteten insgesamt ein (5,9 Prozent), wovon 0,91 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren.

Unterdessen lieferten sich die Primetime-Programme der kleineren Sender einen Showdown um die Zuschauergunst. Nur ganz knapp konnte sich «Law & Order: Special Victims Unit»  bei VOX beim Gesamtpublikum durchsetzen. 1,06 und 1,01 Millionen schalteten insgesamt ein (3,4 und 3,2 Prozent), während sich 0,99 Millionen für «Godzilla»  bei RTL II (3,3 Prozent) und 0,96 Millionen für «Forever»  bei kabel eins interessierten (3,1 Prozent). In der werberelevanten Zielgruppe siegte allerdings «Godzilla» mit 5,8 Prozent Marktanteil (0,59 Mio.) – «Law & Order»  erzielte 4,9 und 4,4 Prozent (0,50 und 0,46 Mio.), «Forever» 4,2 Prozent (0,42 Mio.).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/89317
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Reingelegt» erreicht erstmals den Senderschnitt, «Harry Potter» hält hohes Niveaunächster ArtikelDie Kritiker: «Neben der Spur - Todeswunsch»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Alexander Bonengel
Torwart beim @Mainz05en für einen Tag! Durch die Trainingseinheit mit Stephan Kuhnert habe ich mich um mindestens 2? https://t.co/d4XT2m7gQW
Stephan Schäuble
Dozenten-Leben: Im Auftrag der Wissenschaft - mit meinem Uni-Kurs ?Ressortjournalismus Sport? beim Testspiel des? https://t.co/XS7QLSlGjS
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung