Quotennews

«Verrückt nach Fluss» schippert in flachen Quotengewässern

von

Die neue Dokusoap im Ersten läuft mit wenig Zugkraft vom Stapel.

Bunte Geschichten aus der Welt der Schifffahrt: Nach den die Ozeane umspannenden Berichten von Kreuzfahrten in «Verrückt nach Meer»  will sich Das Erste in «Verrückt nach Fluss»  nun auch den Ereignissen auf Flussfahrten widmen. Mit 0,87 Millionen Neugierigen fiel der Auftakt zu der neuen Dokusoap ab 16.05 Uhr am Mittwochnachmittag jedoch mau aus.

Nur 7,2 Prozent Marktanteil wurden generiert – also weniger als das Original je in seiner bisherigen Formatgeschichte selbst mit einem Quotenausrutscher nach unten erreicht hat. Zirka 80.000 14- bis 49-jährige Zuschauer bedeuteten zudem desaströse 2,2 Prozent Marktanteil, was ebenfalls unter dem Niveau selbst der magersten «Verrückt nach Meer»-Folge liegt.

Ab 18 Uhr hingegen ergatterte das «Quizduell»  mit 2,46 Millionen Ratefüchsen sowie 0,43 Millionen Jüngeren deutlich bessere Werte: Sehr gute 13,1 und gute 7,3 Prozent Marktanteil waren drin. «München 7»  sank daraufhin auf 7,6 und 3,3 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/88989
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBasketball bleibt Quotengiftnächster ArtikelFuller hat keine Zeit mehr für «Star Trek»-Serie
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung