US-Quoten

Olympia führt Quotencharts an

von

Erneut waren die Olympischen Spiele das Nonplusultra, wenngleich die Quoten zum Wochenstart nicht ganz so hoch ausfielen wie noch am vergangenen Montag. Parallel lieferte «Bachelor in Paradise» ein gutes Ergebnis ab.

Quotenübersicht

  1. NBC: 23,94 Millionen (24% 18-49)
  2. ABC: 3,87 Millionen (4% 18-49)
  3. CBS: 3,38 Millionen (3% 18-49)
  4. FOX: 1,39 Millionen (1% 18-49)
  5. CW: 1,08 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
In Deutschland verbuchen ARD und ZDF dieser Tage tolle Zuschauerzahlen, in den USA ist NBC Nutznießer der Olympischen Spiele. Der Sender übertrug auch am Montag die sportlichen Wettkämpfe aus Rio und generierte allein mit seinem dreistündigen Primetime-Block 23,94 Millionen Zuschauer. Zugegebenermaßen fielen die Olympia-Quoten am Montag vor einer Woche noch deutlich höher aus: damals sahen über 28 Millionen Amerikaner zu. Nichtsdestotrotz holte sich NBC erneut den Tagessieg. Und auch in der Zielgruppe war das Network mit starken 24 Prozent uneinholbar.

Lediglich ABC konnte etwas Paroli bieten: Mit «Bachelor in Paradise»  bewegte der Sender nämlich 4,73 Millionen Menschen zum Einschalten. Fünf Prozent waren im werberelevanten Alter. Das Format war damit der stärkste Verfolger der Olympischen Spiele. Im Anschluss verließ ABC aber das Quotenglück. Eine neue Folge von «Mistresses»  fiel auf 2,16 Millionen Zuschauer und einen Zielgruppenwert von mageren zwei Prozent.

CBS programmierte lediglich Wiederholungen. Die Sitcom «Mom»  war dabei am erfolgreichsten und generierte mit ihrer ersten Folge 4,09 Millionen Fans, eine weitere Episode kam später noch auf 3,72 Millionen Zuschauer. Beim jungen Publikum standen jeweils drei Prozent zu Buche. Auch «2 Broke Girls»  erzielte einen Zielgruppenwert von drei Prozent bei insgesamt 3,62 Millionen Zusehern. «Scorpion»  hielt noch 2,92 Millionen US-Bürger vor dem Fernseher (2%).

Obwohl die aktuelle Staffel noch nicht beendet ist, zeigt FOX derzeit nur Wiederholungen von «So You Think You Can Dance». Das Interesse am Montagabend war mit 1,39 Millionen Zuschauern dementsprechend gering. Bei den 18- bis 49-Jährigen kam die Tanzshow nicht über einen Prozentpunkt hinaus. Der kleine Sender The CW wiederholte derweil zwei Ausgaben von «Supergirl» , die jeweils etwas mehr als eine Million Fans unterhielten. Auch hier kam man beim jungen Publikum auf nur einen Prozentpunkt.

Kurz-URL: qmde.de/87509
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPro und Contra: Sollte der neue Homer-Sprecher Norbert Gastell imitieren?nächster ArtikelGladbachs Champions-League-Quali versagt gegen olympisches Erfolgstrio völlig
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung