US-Fernsehen

Comeback der Kult-Sitcom: NBC zeigt «Friends»-Reunion

von

Wie NBCs Senderchef durchblicken ließ versammelt sich der Cast der früheren Sitcom «Friends» im Februar einmalig für ein zweistündiges Special zu Ehren von Regisseur Jammes Burrows.

Dass alte Formate neu aufgelegt werden, ist längst nichts mehr Neues im Fernsehgeschäft. Während beispielsweise «Full House»  bei Netflix 2016 mit «Fuller House» eine Fortsetzung erhält, kehren die Stars der beliebten NBC-Sitcom «Friends»  nun einmalig zu ihrem früheren Network zurück. Wie Senderchef Bob Greenblatt im Rahmen einer Presseveranstaltung in Kalifornien erklärte, werden alle sechs Mitglieder des ehemaligen Hauptcasts für eine zweistündige Spezial-Ausgabe zurückkehren. Am Sonntag, dem 21. Februar, feiern Fans der Comedy-Serie also bei NBC ein Wiedersehen mit den Figuren von Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matthew Perry, Matt LeBlanc und David Schwimmer.

Anlass für die Reunion ist die Ehrung des Comedy-Regisseurs James Burrows, der nicht nur fünfzehn Episoden von «Friends» inszenierte, sondern auch Ausgaben von Formaten wie «Cheers» , «Taxi» , «Frasier», «Will & Grace»  sowie die Pilotfolge von «The Big Bang Theory» . Unter anderem verantwortete Burrows mit "The One Where Ross and Rachel Take a Break" eine der denkwürdigsten «Friends»-Folgen. Wie genau NBC das «Friends»-Comeback arrangieren wird, bleibt nach aktuellem Stand jedoch noch unklar. "Ich hoffe, dass alle sechs zur gleichen Zeit im gleichen Raum sein werden", gab Greenblatt zu Protokoll und warnte danach: "Ich bin nicht sicher, ob wir das logistisch hinbekommen."

Kürzlich inszenierte Burrows seine eintausendste Fernseh-Folge für NBCs Midseason-Comedy «Crowded». Auch Schauspieler anderer seiner Sitcoms sollen Teil des Specials sein, am meisten werden sich Serienfans jedoch auf das erneute Aufeinandertreffen der «Friends»-Charaktere freuen. Das Warner Bros.-Format gilt heute noch als eine der beliebtesten Sitcoms aller Zeiten sowie als eine der besten Serien, die jemals produziert wurden. Die letzte Folge des Formats, die am 6. Mai 2004 über den Äther ging, verbuchte eine Rekord-Reichweite von unglaublichen 52,5 Millionen Zuschauern. Insgesamt blickt «Friends»  auf zehn Staffeln zurück.

Kurz-URL: qmde.de/83176
Finde ich...
super
schade
87 %
13 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «K11 – Kommissare im Einsatz»nächster ArtikelKennt NBC die Abrufzahlen von Netflix-Serien?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung