Einspielergebnisse

«Arlo & Spot» steuert auf Negativrekord zu

von

Der Pixar-Animationsfilm «Arlo & Spot» könnte in Deutschland einen unerfreulichen Rekord aufstellen.

«Arlo & Spot» in den USA

In den USA steuert «Arlo & Spot» auf Rang zwei des Thanksgiving-Wochenendes zu, direkt hinter «Panem». Allein am Mittwochabend wurden 9,8 Millionen Dollar Einspielergebnis generiert. Basierend darauf, wie sich die Mundpropaganda bei diesem Film und den weiteren Neustarts entwickelt, rechnen Experten mit einem Wochenend-Gesamtergebnis irgendwo akzeptablen 58 Millionen Dollar und erfreulichen 78 Millionen Dollar.
Nur wenige Monate, nachdem Pixars Meisterwerk «Alles steht Kopf» die deutschen Kinos erobert hat, startete am 26. November in den hiesigen Lichtspielhäusern bereits die nächste Produktion aus der kalifornischen Trickschmiede: «Arlo & Spot», eine Urzeitkomödie, die von einer artenübergreifenden Freundschaft handelt. Doch während der von Kritikern laut umjubelte Meilenstein «Alles steht Kopf» sehr gute Besucherzahlen generierte, steuert «Arlo & Spot» ersten Prognosen zufolge auf einen Negativrekord zu.

Wie die Box-Office-Expertenseite 'Insidekino' mitteilt, deuten die ersten Hochrechnungen in Deutschland auf ein Startwochenende mit 150.000 bis 250.000 Interessenten hin. Dies würde den schwächsten Start eines Pixar-Films bedeuten. Bislang hält «Merida – Legende der Highlands» mit rund 295.000 Kinogängern diesen Titel inne.

Auch wenn die Rezensionen nur in den wenigsten Fällen so euphorisch ausfallen wie bei «Alles steht Kopf», findet «Arlo & Spot» in der Presse sehr wohl Anklang – eine negative Kritikermeinung wird aller Wahrscheinlichkeit nach also nicht der Grund dafür sein. Wahrscheinlicher ist es, dass «Arlo & Spot» an der schweren Konkurrenz zerbricht: Sowohl «Die Tribute von Panem – Mockingjay: Teil II» als auch «SPECTRE» locken immer noch zahlreiche Zuschauer an, und in einigen Kinos macht sich Pixar sogar mit dem weiterhin laufenden «Alles steht Kopf» selber Konkurrenz.

Kurz-URL: qmde.de/82284
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWie gut die Medien den Terror erklärennächster ArtikelIm ZDF wird noch mehr getrödelt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung