England

«The Voice» wechselt von der BBC zu ITV

von

Der britische Fernsehkanal ITV hat sich die Rechte an der beliebten Castingshow gesichert und wird sie voraussichtlich 2017 erstmals ausstrahlen.

Nur noch die fünfte Staffel des UK-«The Voice», welche im Januar kommenden Jahres startet, wird bei BBC One laufen – danach steht ein Senderwechsel an. Und zwar vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen ins Privatfernsehen: Wie britische Medien übereinstimmend berichten, hat sich nämlich ITV hat die Rechte an der Castingshow gekrallt.

Bereits vor vier Jahren pokerte ITV schon einmal um das Format. Damals konnte man mit dem Angebot der BBC aber nicht mithalten. Nun hat sich das Blatt gewendet. Der Kinder-Ableger «The Voice Kids» , der bei der BBC bislang nicht stattfand, ist wohl ebenfalls angedacht für ITV.

Aus Quotensicht dürfte sich «The Voice» für ITV durchaus bezahlt machen. Die vierte Staffel holte bei der BBC im Frühjahr schließlich zwischen 6,87 und 10,10 Millionen Zuschauer. ITV ist übrigens auch die englische Heimat der Castingsshows «The X Factor» und «Britain’s Got Talent».

Kurz-URL: qmde.de/81871
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 7. November 2015nächster ArtikelFilmcheck: «Skyfall»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung