TV-News

ProSieben schmeißt «Undateable» raus

von

Die zuletzt nur noch einfach gezeigte neue Sitcom ist am Montagabend Geschichte.

Es hatte sich schon angedeutet: Der Privatsender ProSieben beendet mit sofortiger Wirkung ein Sitcom-Experiment mit dem Frischling «Undateable» . Gestartet war das NBC-Format Mitte September montags um 21.15 Uhr in Doppelfolgen. Doch schon zum Start sahen weniger als 1,3 und weniger als eine Million Menschen zu - enttäuschend für den Fernsehkanal. Entsprechend war es wenig verwunderlich, dass Senderchef Wolfgang Link Ende September die wöchentliche Dosis auf nur noch eine Episode reduzierte.

Auch hier waren die Quoten - nach starkem Vorlauf - von «The Big Bang Theory»  recht enttäuschend. Zweistellige Werte wurden nie erreicht, in dieser Woche enttäuschte das Format mit gerade einmal 8,1 Prozent in der Zielgruppe. Die Folge: Schon ab kommender Woche wird das Montags-Programm geändert und «Undateable» verschwindet. Das gab ProSieben via Twitter bekannt.

Der Ersatz ist wenig einfallsreich: ProSieben setzt auf eine vierte Folge von «The Big Bang Theory» . Das Lorre-Format übernimmt dann zwischen 20.15 Uhr und 22.15 Uhr den Einsatz.

Kurz-URL: qmde.de/81632
Finde ich...
super
schade
55 %
45 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWohin geht es für die NBA in Deutschland?nächster Artikel«Supergirl» startet hervorragend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung