Primetime-Check

Sonntag, 30. August 2015

von

Wie viele Menschen verfolgten den «Tatort»? Wie stark war «Percy Jackson 2» bei ProSieben?

5,36 Millionen Menschen ließen sich die «Tatort»-Wiederholung mit dem Titel "Er wird töten" nicht entgehen. Der Marktanteil lag bei erfreulichen 18,6 Prozent, bei den jungen Zuschauern fuhr man 11,3 Prozent Marktanteil ein. Mit 1,18 Millionen jungen Zuschauern ergatterte man sich sogar den zweiten Platz bei den 14- bis 49-Jährigen. Um 21.45 Uhr sendete Das Erste «Ein Fall für Annika Bengtzon», die Reihe interessierte zweieinhalb Millionen Menschen und fuhr 11,1 Prozent Marktanteil ein. Bei den jungen Leuten floppte die Ausstrahlung, es standen nur 4,3 Prozent auf der Uhr.

Das ZDF schickte «Katie Fforde» mit "Sommer der Wahrheit" auf Sendung, die Sendung kam bei 3,73 Millionen Zuschauern an und sicherte sich 12,9 Prozent Marktanteil. Mit dem «heute-journal» ging die Reichweite auf 3,95 Millionen Zuseher hinauf, der Marktanteil wuchs auf 14,3 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 5,7 und 6,2 Prozent Marktanteil erzielt. «Vera - Ein ganz spezieller Fall» ging um 22.00 Uhr auf Sendung, 2,02 Millionen Menschen interessierten sich für die Sendung. Mit 9,9 Prozent bei allen sowie 5,2 Prozent bei den jungen Leuten war die Ausstrahlung kein Erfolg.

«Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen» lieferte eine starke Leistung bei ProSieben ab: 3,14 Millionen Menschen verhalfen dem Sender zu starken 20,1 Prozent in der Zielgruppe. Jedoch war der Anschlussfilm schlecht getimed: Die Reichweite ab drei Jahren fiel auf 0,79 Millionen, mit 9,5 Prozent war die Ausstrahlung ein Flop. 10,6 Prozent bei den Werberelevanten holte RTL mit «Safe House», nur 1,94 Millionen Fernsehzuschauer wurden erreicht. Um 22.25 Uhr folgte «Spiegel TV», das 1,22 Millionen Menschen zum Einschalten bewegte. Mit 9,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gewann man ebenfalls keinen Blumentopf.

Bei Sat.1 kehrte «Navy CIS» zurück, doch die neuen Folgen sorgten nur für zweieinhalb Millionen Zuschauer und 10,9 Prozent in der Zielgruppe. Mit «Navy CIS: L.A.» sank die Reichweite auf 2,23 Millionen, der Marktanteil bei den Werberelevanten ging auf 9,4 Prozent zurück. Um 22.15 Uhr ging es weiter mit «Scorpion», die Krimiserie verbuchte nur noch 1,67 Millionen Zuschauer. Mit 9,6 Prozent Marktanteil bei den jungen Leuten stoppte man den Abwärtstrend.

kabel eins überzeugte mit der neuen Sendung «Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour», denn mit 1,52 Millionen Zuschauern ab drei Jahren fuhr man starke 8,4 Prozent bei den jungen Leuten ein. Davon profitierte auch «Abenteuer Leben», welches danach auf 6,7 Prozent kam. RTL II enttäuschte zunächst mit «Honey» (0,48 Millionen), der Spielfilm sicherte sich 3,6 Prozent in der Zielgruppe, mit «8 Mile» wuchs der Marktanteil allerdings auf starke 7,8 Prozent. Die Reichweite stieg auf 0,67 Millionen. Bei VOX verbuchte «Promi Shopping Queen» 1,18 Millionen Fernsehzuschauer, in dieser Woche waren bei den jungen Zusehern bis zu sechseinhalb Prozent Marktanteil drin.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80454
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelÜber 20 Prozent: Starkes ProSieben schlägt schwaches RTLnächster ArtikelBündnis ‚Tiere gehören zum Circus‘ greift ARD an

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung