Quotennews

«Simpsons» überzeugen, Schulz geht unter

von

Während die gelbe Familie vorrangig mit einer neuen Ausgabe zu begeistern wusste, hatte eine neue Folge von «Schulz in the Box» große Probleme. Der Start von «TV total» verlief solide.

Während in den vergangenen Monaten meist «The Big Bang Theory»  den ProSieben-Montagabend dominierte, kamen diesmal Fans der «Simpsons» in besonders hohem Maße auf ihre Kosten. Zum Start der 25. Staffel zeigte der Sender neben einer neuen Folge die drei beliebtesten Episoden der vergangenen 25 Jahre. Stärkstes Glied der knapp zweistündigen Ausstrahlung war die TV-Premiere, die um 20:15 Uhr auf sehr gute 14,1 Prozent bei einer Zielgruppen-Reichweite von 1,49 Millionen verbuchte. Beim Gesamtpublikum standen ebenfalls voll und ganz überzeugende 6,6 Prozent bei 1,93 Millionen auf dem Papier.

Für die Ergebnisse der Online-Abstimmung interessierten sich dann ab 20:40 Uhr zunächst noch 13,5 Prozent der umworbenen Zielgruppe, bevor nach 21 Uhr die Marktanteile klar auf 11,9 und 11,7 Prozent zurückfielen. Beim Gesamtpublikum rangierte die gelbe Familie zwischen 5,2 und 6,2 Prozent, die höchste Zuschauerzahl betrug 1,88 Millionen. Ab der kommenden Woche zeigen die Münchener nur noch jeweils eine neue und alte Folge zur besten Sendezeit, bevor die Nerds ab 21:15 Uhr zurückkehren - zum Auftakt sogar ausnahmsweise mit zwei neuen Ausgaben.

Quoten von «Schulz in the Box»

  • F1: 1,27 Mio. (5,9% / 12,7%)
  • F2: 1,26 Mio. (5,3% / 12,5%)
  • F3: 1,03 Mio. (4,6% / 10,3%)
  • F4: 1,18 Mio. (5,3% / 12,4%)
Eine herbe Enttäuschung war hingegen ab 22:10 Uhr eine neue Folge von «Schulz in the Box» , die bei den 14- bis 49-Jährigen auf erschreckend schwache 8,9 Prozent bei einer Sehbeteiligung von 0,73 Millionen zu verweisen hatte. Damit blieb das von Kritikern gefeierte Format mit Olli Schulz deutlich hinter dem Schnitt von 12,0 Prozent zurück, den die vier bisherigen Folgen generierten. Beim Gesamtpublikum wurden 0,81 Millionen und 3,9 Prozent Marktanteil generiert. Sollte man also auf die Popularität des Rappers Haftbefehl gesetzt haben, mit dem sich Schulz unter anderem auseinandersetzte, so ging dieses Kalkül überhaupt nicht auf.

Nach 23 Uhr sollte dann der Start einer neuen «TV total»-Staffel den Abend abrunden - was aus Sicht der Einschaltquoten auch recht ordentlich funktionierte. Insgesamt verbuchte Stefan Raab 5,6 Prozent Marktanteil bei 0,69 Millionen Zuschauern, bei den Werberelevanten wurden 10,9 Prozent bei 0,58 Millionen verzeichnet. Allerdings kam man damit nicht einmal ansatzweise an den Erfolg alter «The Big Bang Theory»-Folgen heran, die zu später Stunde zuletzt rund 16 Prozent erreichten. Da von den frühen «Simpsons»-Episoden abgesehen die ganz großen Quotenhits am Abend fehlten, dürften sich die Programmverantwortlichen bereits auf die Rückkehr der US-Sitcom freuen - zumal neue Folgen wohl auch einen früheren Sendeplatz tragen werden.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72832
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kanzlerin: guter Sex und ein nackter französischer Präsidentnächster Artikel«Under the Dome»-Rerun mäßig gefragt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
2. BUNDESLIGA Nach erstem Training: Rückkehrer Modeste heiß auf Effzeh-Comeback: https://t.co/GQEBrlKWo8 #Sky2Buli https://t.co/rikdm9e6tI
Alexander Bonengel
Der Höhenflug der @Eintracht hält weiter an. Heute habe ich mit @FrediBobic1971 über die Hintergründe gesprochen.? https://t.co/MbkinZy5QB
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung