Quotennews

«Death in Paradies» startet wunderbar in Runde drei

von

Über 700.000 Menschen fanden am Dienstagabend den Weg zu ZDFneo, denn der TV-Sender setzte auf frische Serienkost.

Der digitale Fernsehsender ZDFneo freut sich über hervorragende Einschaltquoten. Am Dienstag startete um 20.15 Uhr die dritte Staffel von «Death in Paradise»  mit tollen Werten. Die erste Episode mit dem Titel "Tickende Uhren" unterhielt 0,74 Millionen Zuseher, 2,5 Prozent Marktanteil waren die Folge.

Beim jungen Publikum kam die englische Serie ebenfalls sehr gut an: 0,20 Millionen Zuseher schalteten ein, der Marktanteil belief sich auf 1,9 Prozent. Die zweite Folge verbesserte sich beim Gesamtpublikum auf 0,79 Millionen Menschen und 2,7 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Zusehern wurden nur noch 0,17 Millionen Zuseher generiert. Mit 1,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen performte die Serie allerdings weiterhin sehr gut.

Um 22.45 Uhr setzte ZDFneo auf die Episoden sieben und acht von «Masters of Sex» . Die Reichweiten sanken auf 0,20 und 0,13 Millionen Fernsehzuschauer, die Marktanteile lagen bei guten 1,2 und 1,3 Prozent. Auch bei den jungen Menschen war die Produktion durchaus erfolgreich, denn es standen 1,0 und 1,2 Prozent Marktanteil auf dem Plan.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72709
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSchwache Werte für «Falling Skies» im Pay-TVnächster ArtikelNeue RTL-Daytime bricht teilweise ein

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung