Rob Vegas

Die Rückkehr des Humor-Manitus?

von

Momentan erleben wir eine echte Humor-Flaute in Deutschland. Helden dieser Gattung sieht man kaum noch auf der Mattscheibe. Stattdessen regiert der Flachwitz.

Ich erinnere mich sehr gern an den Weihnachtsfilm von Pastewka und Herbst. Es war zwar eine Kopie eines US-Films von John Hughes, aber er war äußerst unterhaltsam. Noch mehr vermisse ich allerdings die «Bullyparade». Jener Michael Herbig hat übrigens sein eigenes YouTube schon 2012 aufgemacht und wirbt die Fans auf YouTube mit eigens dafür produzierten Clips ab. Hier hat man sich bei HerbX scheinbar das Modell von «TV total» sehr genau angeschaut und für eine eigene BullyBase übernommen. Ein sehr cleverer Schachzug und wahrscheinlich hat ein Anruf bei Stefan gereicht.

Herbig und Sasha im Duett (Komplettes Video auf BullyBase verfügbar)



Nur wo sind die Helden von ProSieben heute? Kalkofe hat sich zu Tele 5 verabschiedet, Bully dreht ab und an Filme, Rick Kavanian macht Comedy und Christian Tramitz erlebe ich gar nicht mehr. Dabei haben sie bei der «Bullyparade» einst aus einzelnen Elementen der Show ganze Kinofilme produziert. «Der Schuh des Manitu»? Ein Kassenschlager. Selbst «Traumschiff Surprise» ist wohl eine der besten Produktionen aus Deutschland. Ich selbst schaue mir mindestens einmal im Monat den Clip von Herbig mit Sasha an. Es ist einfach urkomisch. Da schreibt Bully einen Song, lädt sich Sänger Sasha ein und kann sich als Perfektionist doch nicht den Lacher verkneifen. Großartige Unterhaltung in meinen Augen.

Aktuelle Ausgabe der Rob Vegas Show



Heute gibt es «Circus HalliGalli» und Comedians auf RTL. Nur wo sind sehr gut gemachte Filme von der Truppe um Herbig? Warum nicht einmal «Indiana Jones» als Satire ins Kino bringen? Bully als Harrison Ford zusammen mit Dieter Hallervorden als humorige Version von Sean Connery? Oder Herbig zusammen mit Anke Engelke als «Akte Y»-Duo? Engelke als lustige Scully wäre allein in der Vorstellung grandios. Passend zum neuen «Star Wars»-Streifen von Disney könnte man hier auch über einen Bully Skywalker nachdenken. Mir kommen da hier schon spontan zehn schöne Szenarios für einen neuen Film von Herbig mit der alten Truppe.

Scheinbar ist es nur verdammt schwer geworden gute Unterhaltung zu realisieren. Wahrscheinlich müsste man für solche großen Projekte heute schon Geld beim Publikum sammeln. Hierfür fehlt aber der Sendeplatz und ein aktives Publikum im ProSieben-Universum. Ein deutsches HBO für derartige Ideen existiert leider ebenfalls nicht. Was heute funktioniert? Alte Gags im Stadion vor 25.000 Menschen erzählen.

Leider.

Kurz-URL: qmde.de/70908
Finde ich...
super
schade
74 %
26 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Hannibal» verzeichnet zum Staffelende leichte Zuwächsenächster Artikel«App»: Der erste Second-Screen-Film

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung