Quotennews

«5 gegen Jauch» verliert gegen «Voice Kids»

von

Hatten in der Vorwoche noch fast fünf Millionen Zuschauer zugesehen, ging es für die Rateshow bei RTL in Woche zwei bergab. Unspektakulär fällt eine erste Bilanz für den 14-Uhr-Test aus.

«5 gegen Jauch»-Quoten zuletzt

  • 18. Okt.: 4,31 Mio. (14,5% / 13,0%)
  • 08. Nov.: 4,36 Mio. (14,7% / 12,8%)
  • 13. Dez.: 4,27 Mio. (14,9% / 14,6%)
Mit Karacho hatte sich «5 gegen Jauch»  am vergangenen Freitag zurückgemeldet: Fast fünf Millionen Zuschauer und 17,4 Prozent der Umworbenen verfolgten vor sieben Tagen die Rückkehr der Rateshow und verhalfen ihr damit zu den besten Werten seit rund einem Jahr (siehe Infobox). Allerdings - und das darf nicht vergessen werden – gelang dies gegen kaum nennenswerte Konkurrenz. An diesem Freitag, an dem die Verantwortlichen eine zweite Folge eingeplant hatten, ging es mit «The Voice Kids»  im Gegenprogramm für «5 gegen Jauch» auf 4,32 Millionen Zuschauer bergab. Das bedeutete noch einen Marktanteil von guten 14,6 Prozent bei allen, der der Show Platz drei einbrachte.

Schon kritischer wurde es dagegen in der Zielgruppe, in der die Show mit Oliver Pocher und Günther Jauch noch 1,57 Millionen 14- bis 49-Jährige erreicht hatte. Der Marktanteil sank auf 14,7 Prozent – was ein Minus von 2,7 Prozentpunkten bedeutete. Trotzdem lief es damit noch besser als für die letzten drei Episoden im Herbst bzw. Winter des Vorjahres. «The Voice Kids» hatten im Gegenprogramm etwas bessere 16,4 Prozent der Umworbenen erreicht; einzig beim Gesamtpublikum lief es für die Castingshow schlechter als für «5 gegen Jauch».

Das beste aus seinem Vorprogramm machte «Dieter Nuhr live! Nuhr die Ruhe», das im Anschluss an die Rateshow auf Sendung ging. Der zweite Teil des Bühnenprogramms erreichte ab 23 Uhr sogar 15,4 Prozent der Umworbenen bei 2,31 Millionen Gesamtzuschauern. Letzte Woche waren dennoch etwas bessere 16,5 Prozent zu holen gewesen. Insgesamt ergaben sich immerhin noch 12,9 Prozent.

Am Nachmittag endete unterdessen die erste Testwoche des neuen 14-Uhr-Formats «5 Zimmer, 1 Gewinner», das zum Wochenabschluss 13,6 Prozent erreichte. Der Höchstwert für die neue Sendung wurde am Mittwoch mit 14,8 Prozent ermittelt, der Tiefstwert am Donnerstag mit 11,7 Prozent. Vorläufiges Fazit: Bessere Quoten als «Die Trovatos» konnten in Woche eins noch nicht eingefahren werden, ein spürbarer Effekt der Programmänderung blieb vorerst aus. «Verdachtsfälle»  erreichten ab 15 Uhr 14,9 Prozent in der Zielgruppe, bevor «Familien im Brennpunkt»  auf gute 15,7 Prozent gelangten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69710
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben Maxx: Zuschauer lachen erst spät mitnächster Artikel«The Voice Kids»: Eine Million weniger

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung