TV-News

ProSiebenSat.1 lassen nächsten TV-Millionär wählen

von

Neue Showidee: Ein bisschen «Supertalent», viel Kohle am Ende und fertig ist das erste Showhighlight der Sendergruppe in 2014. Die Details…

Eine ungewöhnliche Idee steckt hinter der ersten großen Showsensation des kommenden Jahres von ProSiebenSat.1: Es ist eine Mischung aus Casting-Show und Millionärs-Wahl, also etwas, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Zunächst einmal ist ganz Deutschland gefragt: Unter der Adresse www.millionaerswahl.de kann sich ab sofort vier Wochen lang jeder registrieren lassen, der im kommenden Jahr eine Million Euro bekommen möchte. Er muss sich damit auf seiner Seite nur gut präsentieren; kann dies mit Texten, Fotos und Videos tun. Ziel ist es möglichst viele Stimmen zu sammeln.

Jeweils sonntags zählt es dann: Vom 17. November bis zum 8. Dezember wird immer am siebten Tag der Woche abgestimmt, wer eine Runde weiter kommt. Am Ende stehen dann 49 Kandidaten fest, die in die großen TV-Liveshows einziehen. Davon soll es – wohl ab Januar 2014 – sieben geben plus ein großes Finale. Gezeigt werden sie abwechselnd von ProSieben und Sat.1.

In den großen Shows treten sie gegeneinander an. Welche Aufgaben sie dort erfüllen müssen, ist allerdings noch unklar. Am Ende einer jeden Show stimmen sowohl die TV-Zuschauer als auch wieder die Online-Community darüber ab, wer letztlich weiterkommt. Der Sieger am Ende, ebenfalls „demokratisch“ gewählt, bekommt den Geldhaufen. «Millionärswahl» wird produziert von der Millionärswahl GmbH und Brainpool.

Kurz-URL: qmde.de/66813
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAlles nur Show: Becker duelliert sich mit Pochernächster Artikel«The Voice of Germany» gewinnt den Donnerstag

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung