Primetime-Check

Freitag, 21. Juni 2013

von

Wer siegte im großen Show-Duell zwischen RTL und Sat.1? Wie schnitten die Krimiserien bei VOX, kabel eins und im ZDF ab?

Den Tagessieg in der Zielgruppe holte sich am Freitagabend die neue RTL-Show «Pool-Champions», die ab 20.15 Uhr 3,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren unterhielt. Während daraus bei allen eine gute Quote von 12,0 Prozent resultierte, reichte es bei den jüngeren Zuschauern mit 1,67 Millionen Interessierten und 18,7 Prozent gar zur Marktführung. Einbußen gegenüber dem Vortag musste indes «Got to Dance» verkraften, das es diesmal bei Sat.1 auf 2,12 Millionen Zuschauer brachte. Damit gingen gegenüber dem Vortag zwar rund 0,23 Millionen verloren, die Marktanteile bewegten sich mit 8,3 Prozent bei allen und 14,9 Prozent in der Zielgruppe aber noch auf ordentlichem Niveau. «Das Duell – Alle gegen den BVB» mit Oliver Pocher hielt ab 22.15 Uhr 1,15 Millionen Zuschauer und 9,1 Prozent der Umworbenen beim Sender.

Auf Platz drei in der Zielgruppe lag indes ProSieben, das mit «Die etwas anderen Cops» 1,52 Millionen Zuschauer zu unterhalten wusste. Das führte z soliden 11,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. «Tomorrow, When the War Began» erreichte ab 22.30 Uhr noch 11,5 Prozent in der Zielgruppe. Im Duell der öffentlich-rechtlichen Sender lag unterdessen «Die Landärztin» vorn, die in der ARD auf gute 15,7 Prozent bei 4,09 Millionen Gesamtzuschauern gelangte. Nachdem die «Tagesthemen» ab 21.45 Uhr noch 3,07 Millionen Zuschauer informiert hatten, erreichte eine «Tatort»-Wiederholung zu späterer Stunde noch 3,08 Millionen Zuschauer sowie die damit verbundene Quote von 14,0 Prozent bei allen. Selbst bei den Jüngeren wusste der Streifen mit 6,9 Prozent ein gutes Ergebnis einzufahren.

Das ZDF setzte auf zwei Krimi-Wiederholungen von «Der Kriminalist» und «Flemming», die 4,01 Millionen und 3,73 Millionen Zuschauer bei 15,5 Prozent und 14,1 Prozent unterhielten. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit bis zu 6,2 Prozent allenfalls mäßig. Bevor die zweite Folge von «durchgedreht» ab 22.30 Uhr nur schwache 1,25 Millionen Zuschauer erreichte, lief das «heute-journal» eine halbe Stunde zuvor mit 2,63 Millionen deutlich erfolgreicher. Eine überzeugende Figur machte bei RTL II «Der Patriot», der ab 20.15 Uhr sehr gute 9,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte. Insgesamt lief es für die Münchener mit 5,8 Prozent und 1,42 Millionen Zuschauern mehr als zufriedenstellend.

Nur bedingt zu überzeugen wusste VOX, das mit zwei Folgen «Law & Order: Special Victims Unit» nicht mehr als maximal 7,5 Prozent in der Zielgruppe bei 0,71 Millionen Jungen und 1,59 Millionen Gesamtzuschauern verbuchen konnte. Bei den Zuschauern ab drei Jahren waren 6,1 Prozent das Höchste der Gefühle. Erst «Criminal Intent – Verbrechen im Visier» kam ab 22.15 Uhr auf ein besseres Ergebnis von 8,3 Prozent in der Zielgruppe bei 1,58 Millionen Gesamtzuschauern. Für Senderverhältnisse rundum zufriedenstellend lief es für kabel eins, die Münchener erreichten mit «Unforgettable» zunächst solide 5,9 Prozent in der Zielgruppe bei rund 0,97 Millionen Gesamtzuschauern. «Body of Proof» hielt sich in einer Doppelfolge noch bei bis zu 1,05 Millionen Zuschauern und Marktanteilen von 6,0 Prozent und 4,9 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/64504
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Pool Champions» holen sich den Tagessiegnächster ArtikelPflaume-Doku weiter unter Möglichkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Country Christmas
Zur Weihnachtsszeit genau das Richtige: Country Christmas Selection Es ist längst ein eigenes Genre mit einem eigenen Sound: Country Christmas. Wi... » mehr

Werbung