Vermischtes

Hildegard Krekel verstorben

von

Am Sonntag starb die aus «Ein Herz und eine Seele» bekannte Schauspielerin im Alter von nur 60 Jahren.

Die deutsche Schauspielerin Hildegard Krekel ist tot. Am vergangenen Sonntag erlag die 60-Jährige ihrer langjährigen Krebserkrankung, mit der sie selbst bereits vor einigen Jahren an die Öffentlichkeit gegangen ist. Deutschen Zuschauern ist sie vor allem durch ihre Paraderolle in der Kultserie «Ein Herz und eine Seele»  bekannt, in der sie Ekel Alfreds Tochter Rita Graf verkörperte.

Doch auch darüber hinaus war sie an zahlreichen weiteren prominenten Produktionen beteiligt. Bereits mit 14 Jahren stand Krekel gemeinsam mit Heinz Schubert für den Krimi «Der Mann mit der Puppe» vor der Kamera, Ende der 1960er-Jahre war sie in «Die Ratten»  zu sehen. Zudem lieh die Rheinländerin den Schauspielerinnen Bette Davis und Helen Mirren ihre Stimme.

Zuletzt war sie in der WDR-Produktion «Ein Fall für die Anrheiner» zu sehen, wo sie 14 Jahre lang die Wirtin Uschi Schmitz spielte. Einige noch nicht ausgestrahlte Episoden des Formats liegen noch bereit, die Produktion der Serie wird jedoch in Kürze eingestellt. WDR-Fernsehfilmchef Gebhard Henke drückte am Montag seine Trauer ob des Todesfalls aus: "Hildegard Krekel war ein Mensch ohne Allüren, und das machte sie so sympathisch. Sie liebte ihren Beruf und lebte für ihn. Wir werden sie sehr vermissen."

Kurz-URL: qmde.de/64032
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMGM HD Channel startet im Juni bei Skynächster ArtikelMDR dreht «Die kleine Meerjungfrau»-Verfilmung für Das Erste

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen


Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika