Quotencheck

«Castle»

von

Die erste Hälfte der fünften Runde kam auf sehr zufriedenstellende Werte.

Große US-Hits stellen sich im deutschen Free-TV des Öfteren nur als Flops heraus – diese schmerzliche Erfahrung mussten alle privaten Sender schon mehr oder weniger oft machen. Kein wirklicher Flop, aber längst kein Erfolg war in den letzten Jahren «Castle» bei kabel eins. Die Krimiserie rund um einen Verbrechen aufklärenden Schriftsteller konnte nie die Massen anziehen. Trotzdem: Mit jeder Staffel ging es für die Serie stets ein Stück bergauf, den vorläufigen Höhepunkt aus Quotensicht stellte zuletzt die solide gelaufene Staffel vier auf. Erfreulich: Der erste Teil des fünften Durchgangs konnte den Trend fortsetzten und positionierte sich erstmalig im eindeutig guten Bereich.

Sehr überzeugend verlief der Staffelauftakt am 1. Februar, der 1,62 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zu überzeugen wusste. Daraus folgten sowohl insgesamt als auch in der Zielgruppe weit überdurchschnittliche Quoten von 4,9 Prozent und genau acht Prozent. Nicht zu halten war dieses Quoten-Niveau für die Ausstrahlungen zwei, drei und vier, die auf schwächere, aber nach wie vor gute 7,1 Prozent, 6,9 Prozent und 6,6 Prozent in der Zielgruppe verloren. Die absoluten Zuschauerzahlen sanken zugleich von 1,50 Millionen über 1,45 Millionen auf 1,42 Millionen stetig, aber nicht dramatisch. Beim jungen Publikum konnten 0,74 Millionen bis 0,83 Millionen Interessierte ermittelt werden.

Für die fünfte Folge ging es am 1. März wieder ein gutes Stück bergauf, mit 8,1 Prozent in der Zielgruppe markierte sie ein neues Staffel-Hoch. Mit 0,87 Millionen umworbenen Zuschauern konnte man sich auch aus Sicht der absoluten Zuschauerzahlen über den Ausstrahlungen der Vorwochen positionieren. Insgesamt lief es indes mit 1,44 Millionen Zuschauern sowie 4,6 Prozent zwar ebenfalls gut, neue Rekorde wurden hier aber verfehlt. Auf schlechterem Niveau liefen danach wieder die drei nachfolgenden Episoden, die zwischen sechs Prozent und 7,1 Prozent in der Zielgruppe einfuhren. Die absoluten Zuschauerzahlen sanken auf 1,30 Millionen im Mittel.

Für Folge neun wurde die Luft am 12. April erstmalig ein wenig dünner als gewohnt: Mit 1,18 Millionen Zuschauern und 3,7 Prozent erreichte der kleine Sender überschaubare Werte. Auch in der Zielgruppe setzte es ein Staffeltief; mit 5,7 Prozent fiel man erstmalig unter die Marke von sechs Prozent, hielt sich aber dennoch im grünen Bereich. 0,62 Millionen 14- bis 49-Jährige wurden ermittelt. Die darauffolgende Episode verlor zwar noch leicht auf 1,17 Millionen Zuschauer, steigerte aber zumindest den Zielgruppen-Marktanteil deutlich auf 6,6 Prozent. Bei allen wuchs der Marktanteil hingegen nur um 0,1 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent.

Die beiden vorerst letzten Folgen liefen schließlich auf ähnlichem Niveau. Während die erste Folge 1,19 Millionen Zuschauer erreichte, standen für die zweite am 26. April 1,11 Millionen Krimi-Fans zu Buche. Die Marktanteile lagen bei zunächst 5,8 Prozent, später bei 6,2 Prozent der Umworbenen. 0,61 Millionen und 0,66 Millionen Zuschauer wurden ermittelt. Insgesamt verfehlte man mit 3,9 Prozent und 3,6 Prozent jeweils die vier Prozent. Und trotzdem sollte kabel eins mit «Castle» rundum zufrieden sein dürfen.

Denn im Mittel erreichte die erste Staffelhälfte starke 1,33 Millionen Zuschauer bei einer durchschnittlichen Quote von guten 4,2 Prozent insgesamt. Auch über die Zielgruppen-Quote, die sich auf 6,7 Prozent beläuft, dürfte sich kabel eins sehr freuen, schließlich liegt sie deutlich über dem derzeitigen Senderschnitt. 0,73 Millionen 14- bis 49-Jährige konnten pro Folge im Mittel generiert werden. Besonders im Vergleich zu den letzten Staffeln, in denen «Castle» allenfalls im guten Mittelmaß landete, sind das sehr erfreuliche Nachrichten.

Kurz-URL: qmde.de/63635
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«TV total»: 45 Stargäste am Donnerstagnächster ArtikelZwei Hauptdarsteller für «Ravenswood» gefunden

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung