Quotennews

«Die Firma» floppt bei kabel eins

von

Mit nur zweieinhalb Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten war «Die Firma» aus dem Jahr 1994 alles andere als erfolgreich.

«Die Firma»

Im vergangenen Jahr wurde eine 22-teilige «The Firm»-Staffel nach dem Roman von John Grisham aufgezeichnet. Aufgrund der schlechten Einschaltquoten wurde die Produktion bereits nach Staffel eins abgebrochen.
Es ist nichts ungewöhnliches, dass ein Sender der zweiten Reihe wie kabel eins mit Spielfilm-Wiederholungen nicht punkten kann. Doch die Einschaltquoten vom Mittwoch waren deutlich schwächer als üblich. Zwischen 20.15 und 23.20 Uhr entschieden sich nur 0,59 Millionen Menschen für «Die Firma»  von Sydney Pollack nach einem Roman von John Grisham.

Der Marktanteil des Streifens lag bei ernüchternden 2,1 Prozent, bei den Werberelevanten wurden nur 2,5 Prozent Marktanteil eingefahren - womit man weit unter dem Senderschnitt lag. Rund 0,27 Millionen Zuschauer waren im Alter von 14 bis 49 Jahren. Dabei ist der Film durchaus ein Quotengarant, denn im vergangenen Sommer holte man 6,1 Prozent.

Eine weitere kabel eins-Wiederholung im Jahr 2011 sorgte mit 5,1 Prozent für eine ordentliche Leistung. Damals schalteten 1,07 Millionen Menschen ein, der Marktanteil belief sich auf 3,5 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63016
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die 25…» verhindert weitere Abstürzenächster ArtikelSat.1 Gold-Vorabend mit mäßigen Werten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung