Die Quotenmeter-Quotennews werden präsentiert von

Deutschland - Kasachstan: Rückspiel legt zu

Während die Begegnung am Freitag im ZDF noch knapp achteinhalb Millionen Menschen erreicht hatte, ging es für das Rückspiel diesmal noch ein gutes Stück bergauf.

WM-Quali-Spiele (Reichweite und Marktanteil gesamt)

  • 07.09.2012, 20:45: Färöer (7,87 Millionen, 28,2 Prozent)
  • 11.09.2012, 20:30: Österreich (11,67 Millionen, 38,1 Prozent)
  • 12.10.2012, 20:45: Irland (9,67 Millionen, 29,8 Prozent)
  • 16.10.2012, 20:45: Schweden (13,18 Millionen, 41,1 Prozent)
  • 22.03.2013 20:45: Kasachstan (8,40 Millionen, 29 Prozent)
Am Freitagabend traf die Deutsche Nationalelf auf Kasachstan – und gewann das Hinspiel mit einem 3:0. Die Zuschauerzahlen für das Spiel blieben aber auf verhältnismäßig überschaubarem Niveau: Mit 8,40 Millionen Zuschauern lief es für das gegen 19 Uhr angestoßene Duell an sich zwar sehr gut, allerdings nicht wirklich auf Rekord-Niveau. An diesem Dienstag trafen die Deutschen erneut auf die Kasachen und bestritten das Rückspiel – diesmal ab 20.45 Uhr. Die gewohntere Zeit half dann auch wohl den Einschaltquoten.

Insgesamt 10,69 Millionen Zuschauer sahen das Duell, das die Deutsche Elf 4:1 für sich entschied – ein Plus von rund 2,3 Millionen Zuschauern gegenüber Freitag. Das hatte beim Gesamtpublikum einen guten Marktanteil von 34,7 Prozent zur Folge. Minimal schlechter lief es beim jüngeren Publikum, hier positionierte sich das Länderspiel mit 3,55 Millionen Interessenten sowie 30,4 Prozent aber ebenfalls problemlos auf Platz eins im Zuschauer-Ranking. Den «Tagesthemen»  fiel es in derartigem Umfeld nicht schwer zu überzeugen, sie kamen am Dienstag auf 8,72 Millionen Zuschauer.

Aus Zuschauersicht blieb das Spiel damit zwar hinter Fußball-Krimis wie zuletzt der Partie gegen Schweden zurück, übertrumpfte immerhin aber andere Spiele wie beispielsweise das gegen die Faröer (siehe Infobox). Aber: Damit war der Fußball-Abend in der ARD noch nicht beendet, es folgten zunächst ab 22.55 Uhr Zusammenfassungen weiterer WM-Qualifikationsspiele, mit denen noch 6,52 Millionen Menschen bei der Stange gehalten werden konnten. Mit 34,9 Prozent bei allen und 30 Prozent bei den Jüngeren lief es aus Quotensicht genauso gut wie für das Spiel der Deutschen zuvor.

Abgerundet wurde der Abend schließlich vom «Sportschau-Club» , in dem ab 23.30 Uhr Alexander Bommes zur sportlichen Diskussion einlud. Noch 1,96 Millionen Freunde der Nacht verhalfen dem nächtlichen Talk zu guten 17 Prozent bei allen und ebenfalls sehr ordentlichen 17,8 Prozent bei den Jüngeren. 0,91 Millionen 14- bis 49-Jährige wurden für Das Erste ausgewiesen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
 •  Kurz-URL: qmde.de/62878

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Sportschau-Club ­ Tagesthemen ­


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

1992, Episode 8

Heute • 21:05 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
#Start11 #Schweden: Isaksson - Olsson, Granqvist, Antonsson, Bengtsson - Forsberg, Ekdal, Wernbloom, Larsson - Durmaz - Ibrahimovic #RUSSWE
Stefan Prager
Souverän geht anders! #GERISL #EuroBasket2015
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Big Eyes»

Zum Heimkinostart von Tim Burtons neuem Meisterwerk «Big Eyes» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Musikerfreunde veranstalten Gedenk-Konzert für Ulli Möhring
Wenngleich er aus seiner Krankheit kein Geheimnis machte, Freunde wie Fans auf einen Abschied vorbereitet waren, traf der Tod von Ulli Möhring im Juni... » mehr

Werbung